Bauerntag im Tierheim Tiegen

Am 11.10.2020 hat der Tierschutzverein Soltau e. V. am Soltauer Bauerntag
teilgenommen. Corona geschuldet fiel der sonst über drei Tage gehende,
sehr beliebte Bauernmarkt in der Innenstadt leider aus. Stattdessen gab
es viele dezentrale Anlaufstellen, wie Bauernhöfe, Hofläden und ähnliche
Lokalitäten, in den umliegenden Ortschaften zu besuchen.
Für die Planung der Veranstaltung im Tierheim war Umdenken angesagt:
Statt „Tag der offenen Tür“ hieß es diesmal „Maskenball vor der verschlossenen Tür“.
Um Abstände und Hygienevorschriften einhalten zu können haben wir den
Gästebereich vor das Tierheim verlagert. Tierheimführungen waren jeweils
nur einzeln nacheinander im Familienverband oder mit max. zwei Personen
aus unterschiedlichen Haushalten möglich. Alle Gäste mussten sich bei Ankunft
registrieren lassen und beim Verlassen des Geländes auch wieder abmelden.

Trotz der gewissen Einschränkungen war es einfach nur schön, endlich mal wieder
etwas Trubel in bzw. vor der Bude zu haben. Und man muss es einfach nur positiv sehen:Am Eingang haben wir diesmal jeden Besucher persönlich in Empfang nehmen
und ein paar Worte mit den Gästen wechseln können. Statt die Anzahl der Besucher
schätzen zu müssen, können wir diesmal dank der Liste zur Speicherung der
Kontaktdaten ganz konkret von 138 großen und kleinen Gästen sprechen.Und apropos schätzen: bei unserem Knochen-Schätzspiel hatten alle Besucher
die Möglichkeit mit einem Einsatz von nur drei Euro einen aktuellen Tierheim-Kalender
zu gewinnen. Der Erlös dieser Aktion fließt in die Dachsanierung des Katzenhauses.

Mit einer Schätzung vom 314 Knochen ging der erste Platz mit einer Abweichung
von nur 7 Knochen (insgesamt waren es 321) an Sheila N. aus Neuenkirchen.

Nachfolgend die weiteren Gewinner:

2. Platz: Fred F. – Schätzung 312 Knochen – Abweichung 9
3. Platz: Jörn v. W. – Schätzung 333 Knochen – Abweichung 12
4. Platz: Tim S. – Schätzung 300 Knochen – Abweichung 21
5. Platz: Helga D. – Schätzung 287 Knochen – Abweichung 34

Zur Stärkung von Körper und Geist gab es Leckeres vom Grill und unser
Schatzmeister hatte zwei Kartons frischen Butterkuchen gesponsert.
Für die kleinen Gäste gab es außerdem noch den „Gummebären-to-go“.

Weiterhin hingen am Außenzaun der Hundeanlage umfangreiche
Infos über die Wichtigkeit der Katzen-Kastration.Wir haben uns riesig gefreut viele bekannte Gesichter, aber auch einige
Erst-Gäste begrüßen zu dürfen. Unsere Tiere wurden mit Futter und Leckerlies
und das Tierheim mit den so wichtigen Geldspenden bedacht. Und auch drei
neue Mitgliedschaften wurden an diesem Tag abgeschlossen.

Insgesamt hat es uns sehr viel Spaß gemacht
und wir hoffen auf eine baldige Wiederholung.

Waldrallye rund ums Tierheim

Im Rahmen der Ferien(S)pass-Aktion der Stadt Soltau veranstaltet der
Tierschutzverein Soltau e. V. für Kinder / Jugendliche im Alter von
8 – 15 Jahren am 31. Juli (Freitag) eine Waldrallye rund ums Tierheim.

Gestartet wird ab 9 Uhr am Tierheim. Auf einem ca. 2,5 km langen, zu Fuß
zu erkundendem Rundkurs sind verschiedene Aufgaben zu meistern –
gefragt sind Geschicklichkeit, Beobachtungsgabe, Wissen und Glück.

Im Anschluss findet die Preisverleihung bei einem gemeinsamen, kleinen Imbiss statt.

Natürlich bleibt aber auch noch genügend Zeit
um unsere Katzen und Hunde kennenzulernen.

Robustes Schuhwerk und schmutzunempfindliche Kleidung, bei Regen
entsprechende Schutzkleidung, sind empfehlenswert.

Anmeldungen bitte unter:
https://soltau.feripro.de/programm/26/anmeldung/veranstaltungen
oder auch per Mail an info@tierschutzverein-soltau.de

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt. Die Startgebühr beträgt 9 Euro.

Soltau zeigt sich – und wir uns gleich mit :-)

Am 7. Februar 2020 waren wir bei der Veranstaltung „Soltau zeigt sich“
in der Alten Reithalle zu Gast. Direkt im Eingangsbereich platziert
mussten die Besucher zwangsläufig mindestens zweimal an uns
und dem Kinder- und Jugendhospizdienst Calluna e.V. vorbei.
Auf einer Pinnwand haben wir unsere aktuellen Heimbewohner vorgestellt und in
den Infomappen gab es weitere Informationen zu unseren Tieren und unser Tierheim.

Gut angenommen wurde unser Knochen-Schätzspiel, bei dem die Anzahl an Hunde-
knochen in einem Glasbehälter möglichst genau zu ermitteln war. Es wurde eifrig gezählt
und hochgerechnet. Für die besten fünf Schätzungen gab es jeweils einen Preis.Mit einer Schätzung vom 412 Knochen ging der erste Platz mit einer
Abweichung von nur 13 Knochen (insgesamt waren es 399) an
Franziska M. aus Soltau. Nachfolgend die weitern Gewinner:

2. Platz: Harald S. – Schätzung 445 Knochen – Abweichung 46
3. Platz: Alina B. – Schätzung 314 Knochen – Abweichung 85
4. Platz: Andrea H. – Schätzung 485 Knochen – Abweichung 86
5. Platz: Daniela S. – Schätzung 300 Knochen – Abweichung 99

Und das Beste an der ganzen Sache war natürlich, dass der Erlös aus
Standgebühren, Spenden und Getränkeeinnahmen zu gleichen Teilen
an den Kinder- und Jugendhospizdienst Calluna e.V. und den
Tierschutzverein für den Altkreis Soltau 1968 e.V. gingen.

Am 6. März war es dann soweit:
Gemeinsam mit Frau Angela Schreiber (KJHD Calluna e.V.) konnten wir
mit  Unterstützung von Hundedame „Sofi“ jeweils eine Spende in Höhe
von 511,65 Euro entgegennehmen. (Foto Spendenübergabe = Stadt Soltau)Das Geld wird dringend für die Sanierung unserer Katzenquarantäne benötigt.
Leider haben wir immer noch nicht genügend Geld zusammen, um die
außerplanmäßigen Kosten von ca. 8.000 Euro zu stemmen.

Ein ganz lieber Dank geht auch noch an die Veranstalter –
Alice Petrik, Monika Koll, Britta Finder und Susanne Mastall.

Den Bericht der Stadt Soltau gibt es HIER

 

Himmelfahrts-Frühschoppen 2019

Himmelfahrts-Frühschoppen 7.0 – immer noch alles andere als Routine…

Auch wenn beim Aufbau der Zelte, Bänke und Tische inzwischen fast
jeder Handgriff sitzt, gibt es doch immer noch wieder Überraschungen.

Dieses Jahr war der Grill auf unerklärliche Weise zunächst verschwunden.
Wie sich dann herausstellte, war er aber gar nicht weg, sondern nur woanders…
Kurz vor knapp um 10 Uhr wurde er dann auch angeliefert. Christian hat dann
noch schnell den Rost professionell gereinigt (lieben Dank dafür) – mit leichter
Verzögerung konnten unsere drei Grillmeister dann auch starten.

Und dann die Sache mit den Kuchen: aus Krankheitsgründen brachen uns
Donnerstagsmorgen spontan 3 Torten weg. Dies Jahr hatten wir eh ein paar
ehrenamtliche Bäckerinnen weniger – leichte Unruhe machte sich breit.

Aber ebenso spontan haben sich Anja und Angelika bereit erklärt, noch auf
die Schnelle den Backofen anzuschmeißen und uns mit zwei Kuchen aus
der Patsche zu helfen. Ein ganz großes Dankeschön für Euren Einsatz!!!

Der Rest flutsche dann: trockenes, angenehm temperiertes Wetter, viele bekannte
Gesichter aber auch einige neue Gäste. Von der Böhme Zeitung kam jemand vorbei
und hat einen schönen Artikel über unseren Verein sowie das Tierheim geschrieben.

Der Gesetzesentwurf zum erleichterten Abschuss von Wölfen hat auch schon
die ersten Auswirkungen in unserer Region: ein großer, zotteliger Wolf suchte
Schutz in unserem Tierheim und mischte sich beinahe unerkannt unter unsere
Gäste – sorgte aber für leichte Irritationen bei den vierbeinigen Besuchern…

Alles in allem war es wieder ein gelungener Tag und wir hoffen,
dass es unseren Gästen genau so viel Spass gemacht hat wie uns.

Stadtfest Soltau 2019

Am 25. und 26. Mai 2019 haben wir unser Zelt auf dem Soltauer Stadtfest aufgeschlagen. Frei nach dem Motto „vier Leute – vier Ecken“ stand das Zelt in kürzester Zeit. Tombola-Preise wurden einsortiert, Tische und Bänke aufgebaut und auch die restliche Einrichtung fand seinen Platz.

Pünktlich um 11 Uhr waren wir startbereit – und dann hieß es: „Gewinne, Gewinne, Gewinne… – jedes zweite Los gewinnt!“

Die wunderschöne Azalee wurde bereits kurz vor zwölf gewonnen und auch viele andere tolle Preise wechselten den Besitzer. Unsere Losverkäufer waren fast ständig umlagert und selbst der Bürgermeister Helge Röbbert ließ es sich nicht nehmen bei uns sein Glück zu versuchen.

Sonntagfrüh bekamen wir beim Lose verkaufen dann sogar Unterstützung durch das Security-Team. Vielen lieben Dank nochmal an die beiden Mitarbeiter, die uns am Samstagabend aufgrund des versperrten Rückweges durch die Marktstraße in Richtung Wilhelmstraße im dichten Menschengedränge ein Wenden in drei Zügen vor dem Röders-Hof ermöglich haben – das war spitze!!!

Inge und Alfred hatten scheinbar nicht so viel Hilfe, denn sie irrten in ihrem plüsch-rosa-gelben Trabbi beide Tage immer wieder über das Stadtfest auf der Such nach dem Weg nach Barcelona oder so…

Neben den zweibeinigen Besuchern gab es an unserem Stand auch einige vierbeinigen Gäste, die sich über eine kostenlose Futterprobe freuten.

Kinder konnten an unserem Stand lustige Tiermasken basteln und es gab ein Wissensquiz zum Hundeführerschein. Am Sonntag gab es zudem noch einen kleinen Flohmarkt.

Ein riesengroßes Dankeschön geht noch einmal an alle Unternehmen, die uns großzügig mit Geld- und Sachspenden unterstützt haben.

Und einen besonderen Dank auch an die Firma Otto Schröder Tiefbaugesellschaft mbH aus Schneverdingen für die Leihgabe des Transporters. Wie auf den Bildern zu sehen, haben wir die Ladekapazität beinahe vollständig ausgeschöpft.

Es waren zwei anstrengende Tage – aber dank der Mithilfe vieler Mitarbeiter, Ehrenamtlicher, und auch Mitglieder des Vorstandes, die zum Teil an beiden Tagen da waren, haben wir alles gewuppt und es hat auch wieder viel Spaß gemacht – auch wenn Rücken und Füße am Ende des Tages wussten, was sie getan haben…

Zukunftstag 2019 im Tierheim Tiegen

Am Zukunftstag in den Alltag eines Tierheims hinein zu schnuppern, stößt immer
wieder auf reges Interesse. Auch in diesem Jahr waren die fünf Plätze wieder heiß
begehrt – nicht berücksichtigte Bewerbungen wurden bereits für 2020 vorgemerkt.

Pünktlich um acht begann dann für fünf junge Damen der Dienst. Begrüßt wurden
alle von Tierheimkatze „Perle“ und Hundeseniorin „Granny“, die sich beide in ihrer ihnen
eigenen „unaufdringlichen“ Art mit den Mädels bekannt machten… (KUSCHELALARM!)
Nach einem ersten Rundgang hieß es dann: an die Besen und
Schrubber – fertig – los.
Hundezwinger und Katzenzimmer wurden
gefegt und gewischt, Kratzbäume abgesaugt,
Näpfe abgewaschen.Das Beste am ganzen Tag waren aber natürlich die Kuscheleinheiten
mit den Katzen
und der Spaziergang mit „Granny“.

Einen lieben Dank an Jutta, Anna-Lena und Steffi, die sich
an diesem Tag um die Betreuung gekümmert haben.

Erste Hilfe am Hund

Am 17. März 2019 hatten wir im Tierheim eine interne Weiterbildung zum Thema
„Erste Hilfe für den Hund“ unter der Leitung von Frau Iris Brauer vom Tierärztliches
Gesundheitszentrum Munster Dr. Brauer & Kollegen.

Natürlich gab es viel Theorie über Vergiftungen, Bisswunden (auch durch Schlangen),
Verletzungen an Ohren, Augen, Pfoten und im Rachenraum durch Fremdkörper.
Die Kontrolle von Puls und Atmung sowie eine ggf. erforderliche Herz-Lungen-
Wiederbelebung wurden angesprochen und die Versorgung von offenen und/oder
stark blutenden Wunden war neben vielen weiteren Punkten ebenfalls Thema.

Einiges vom  theoretisch erlernten Wissen wurde dann auch in der Praxis am lebenden
Subjekt ausprobiert. Neben dem Anlegen einer Maulschlaufe bekam „Maggie“ einen
Ohrenverband und einen Brustverband angelegt. Während die Zweibeiner ambitioniert ans
Werk gingen, hielt sich die Begeisterung bei „Maggie“ in Grenzen. Nach dem Auswickeln
wurde die arme Maus, die auch so guckte, als wäre sie gaaaanz schlimm verletzt, mit
ausgiebigem Knuddeln und einem leckeren Kauknochen entschädigt.

Weihnachten im Tierheim 2018

Weihnachten im Tierheim Tiegen – inzwischen aus dem Veranstaltungskalender
vom Tierschutzverein Soltau nicht mehr wegzudenken.

Zum Glück haben wieder viele Mitarbeiter und Ehrenamtliche sowie einige
Mitglieder vom Vorstand zugesagt trotz Familie und Feiertagen diesen
inzwischen traditionellen Termin wieder tatkräftig zu unterstützen.

Pünktlich um 13:45 Uhr war dann auch alles vorbereitet – das Warten auf die
Gäste begann. Als 14:05 Uhr noch alles ruhig blieb, machte sich leichte
Nervosität breit – kommt vielleicht gar keiner? Aber dann fuhr endlich
das erste Auto vor – und danach ging es Schlag auf Schlag.

Neben Appetit auf Kaffee und Kuchen hatten unsere Gäste auch jede Menge
Geschenke für die Bewohner der Einrichtung im Gepäck. Wir haben versucht,
möglichst alle Präsente zu fotografieren und uns auch zu bedanken.
Sollten wir in dem ganzen Trubel dabei jemanden vergessen haben,
möchten wir auf diesem Wege noch einmal Danke sagen.
Wir haben uns riesig gefreut, wieder so viel positive Resonanz zu erfahren.

(Die Bilder der Wunschzettel-Aktion gibt es auf unserer Homepage unter: http://tierschutzverein-soltau.de/wunschzettel-aktion-2018/ )

Tierheimkatze „Perle“ hatte sich – wie jedes Jahr – wieder publikumswirksam
positioniert, um allen Besuchern katzentypisch mitzuteilen,
dass sie der ganze Trubel überhaupt nicht interessiert.

„Hanna’s“ Strategie ist ebenfalls jedes Mal dieselbe – sie buhlt auf
„ihrem“ Tisch um Streicheleinheiten – und hatte auch damit wieder Erfolg.

Nachfolgend ein noch ein paar Impressionen vom Nachmittag.

Himmelfahrt 2018

Boah – was haben wir aufgrund der schlechten Wetterprognosen (Gewitter, Starkregen,
Hagel…) gebibbert!!! Vorsorglich haben wir ein zweites Zelt aufgebaut und einen
Notfallplan zur Evakurierung von Gästen, Grill und Essen ins Trockene ausgearbeitet.
Zum Glück kamen der dann nicht zum Einsatz – es blieb trocken.
So konnten wir dann mit all unseren Gästen einen entspannten Tag
mit leckerem Essen und Trinken sowie tollen Gesprächen verleben.

Kleinere Pannen, wie ein kaputter Kühlschrank, fehlende Grillzangen und
ein kurzfristiger Bier-Engpass (einen lieben Dank an Falk für den
spontanen Einsatz) taten daran keinen Abbruch.

Wir haben auch inzwischen Kassensturz gemacht und möchten uns hiermit
nochmal bei allen für den Besuch bei uns und die großzügigen Spenden bedanken!
Und wir können es auch nicht oft genug wiederholen: Ohne die vielen Spender von
Salat und Kuchen sowie das große Engagement unserer Mitarbeiterinnen und den
ehrenamtlichen Helfern, die im Hintergrund für einen reibungslosen Ablauf gesorgt
haben, könnten wir so eine Veranstaltung gar nicht stemmen.
Hiermit ein ganz großes DANKESCHÖN an Euch alle!!!!

Zukunftstag im Tierheim 2018

Für den diesjährigen Zukunftstag hatten wir wieder reichlich mehr
Bewerbungen als freie Plätze. Wer also 2019 gerne mal in den
Tierheim-Alltag reinschnuppern möchte, bitte rechtzeitig anmelden. 😉

Am 26. April 2018 standen dann pünktlich um 8 Uhr sechs Mädels vor der Tür,
die ohne lange Zeit zu verlieren auch gleich kräftig mit anpacken durften.

 Es wurden Katzenzimmer und Hundezwinger gereinigt,
Wäsche gewaschen und der Trockner ausgeräumt,
die Hinterlassenschaften der Hunde in den Ausläufen abgesammelt,
Futter und Medikamente an die Tiere verteilt und sogar
eine Tierarztfahrt stand auf dem Programm.
Damit der Kontakt zu den Tieren aber nicht zu kurz kam, war natürlich
auch wieder genügend Zeit für eine Gassi-Runde mit Hund „Rocky“

und Spiel- und Kuscheleinheiten mit den Katzen eingeplant.
Einen lieben Dank auch an Steffi M, Steffi S., Michael, Eileen
und Jürgen, die sich um die Betreuung gekümmert haben.