Das bunte Dreier-Team grüßt aus dem neuen Zuhause…

Lenja, Leila und Louis tauften wir die drei Geschwister, die wegen Platzmangels bei uns abgegeben wurden. Wir hatten so gehofft, dass die drei zusammen ausziehen dürfen und der fromme Wunsch ist in Erfüllung gegangen. 🥰 Schon nach der ersten Nacht haben wir dieses tolle Update aus dem neuen Zuhause erhalten:

Hallo liebes Tiegen-Team,
die 3 Fellnasen haben sich schnell hier wohlgefühlt und haben gleich die erste Nacht bei uns mit im Bett geschlafen. Alle sind sehr verspielt und schmusig.
Es ist so schön, wieder Katzen im Haus zu haben. Vielen Dank und bis zu den nächsten Bildern

Lieben Gruß

 

 

Kleines Update zu unserem Milow

Nachdem Milow ausgezogen war, standen wir natürlich in telefonischem Kontakt mit dem neuen Frauchen und hörten immer, was für ein toller, unkomplizierter Schatz er doch ist. 🥰  Um ihn nicht durcheinander zubringen, haben wir ihn erstmal nicht besucht, damit er sich in Ruhe Einleben konnte.
Anfang dieser Woche war es dann endlich soweit, Milow bekam Besuch von uns. Es war so schön zusehen, wie er sich gefreut hat, aber immer zwischendurch Kontakt zum Frauchen suchte. Er ist so was von angekommen, in der Wohnung ruhig und entspannt, bei Spaziergängen manchmal noch ängstlich, aber er kannte es ja auch nicht. Sein Fell ist ganz flauschig geworden und er hat wieder ein bisschen mehr Taille bekommen.
Sein Bett liebt er sehr. Wir sind sehr glücklich. Milow und Frauchen, sind ein tolles Team. 🤗
Zwei kleine Videos findet ihr auf unserer Facebook-Seite (Tierschutzverein Soltau e.V. | Soltau | Facebook) unter dem Post zu Milows Besuch in den Kommentaren. 😉

Zu Besuch bei unseren „Elfenkindern“

Erinnert Ihr Euch noch an unsere wunderschöne weiße Chess mit den verschiedenfarbigen Augen? Sie kam aus einem Tierheim in Odessa zu uns und sollte eigentlich kastriert sein. Tatsächlich hatte sie unerkannt zwei Minikätzchen in ihrem Bauch mit über die Grenze „geschmuggelt“ und überraschte uns dann eines Morgens damit.

Wir nannten die beiden Zwerge Dobby und Dori. Da sie (genau wie Mama) eher kleine und zierliche Vertreter ihrer Art waren wurden sie von unseren Mitarbeiterinnen und ehrenamtlichen Helfern liebevoll „Elfenkinder“ genannt. Als die beiden alt genug waren, konnten sie zusammen zu einer jungen Familie ziehen und gestern durften wir die beiden Besuchen. 😀

Dobby und Dori heißen nun Natsu und Yuki und sind schon sichtlich gewachsen. Wie man deutlich sieht, genießen sie ihr Leben zu zweit, werden verwöhnt und sehr geliebt. 🥰

Wir freuen uns sehr über diese tolle Erfolgsgeschichte unserer kleinen Flüchtlingskinder und wünschen ihnen und ihrer Familie viele wunderschöne Jahre zusammen. 😀

Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk für unseren Milow

Milow kam im September 2021 mit weiteren 10 beschlagnahmten Hunden zu uns. Alle Hunde waren mehr oder weniger ängstlich und hatten wenig kennen gelernt. Trotzdem fanden 10 von ihnen, nachdem sie alle tierärztlich versorgt waren, nach einiger Zeit ein neues Zuhause.
Nur Milow nicht, er war am Anfang schwierig, skeptisch, ließ sich nicht anfassen und wo er konnte, wich er uns aus. Außerdem schwarz, übergewichtig, 11 Jahre und nach dem Tierarztcheck wurde festgestellt, dass er Schilddrüsentabletten braucht und Nierenfutter. Keine Anfragen.
So vergingen die Monate. Milow brauchte lange um Vertrauen zufassen, aber irgendwann, platzte bei bestimmten Menschen der Knoten und er kuschelte ausgiebig, ließ sich bürsten und ging kleine Runden spazieren. Bei Fremden zeigte er aber immer wieder das Verhalten von Unsicherheit, Verbellen und Rückzug. Wir wissen nicht welche Erfahrungen er in seinem Leben gemacht hat. Er verlor seine Kilos und nahm langsam ca. 10 kg ab und wurde immer lustiger.
Das Tierheim und besonders sein eigenes Bett wurde mit der Zeit sein Zuhause und er fühlte sich wohl.
So verging fast 1 Jahr.
Ende August klingelte das Telefon. Ob wir nicht einen älteren Hund hätten, den wir uns auf einer Dauerpflegestelle vorstellen könnten. Der eigene ist verstorben und ein junger Hund kommt nicht in Frage, da die Dame selber schon älter aber rüstig ist und alleine spazieren zu gehen ohne Hund ist doof!
Wir erklärten, dass Milow sehr lange brauchen wird um Vertrauen zu fassen. Alles kein Problem, man hätte ja Zeit. So bekam Milow seit dem Anruf jeden Tag Besuch. Und Schritt für Schritt kam man sicher näher. Für die unsagbare Geduld bedanken wir uns herzlich.
Heute, am 28.10., ist Milow auf seine Dauerpflegestelle gezogen. Wir haben gelacht und geweint und uns für Milow und sein neues Pflegefrauchen gefreut.
Sein Bett hat er natürlich mitbekommen und er bleibt in unserer Nähe, damit wir ihn und er uns besuchen kann.
Milow, du kleiner Clown, wir wünschen Dir noch ein paar schöne und endlich glückliche Jahre, du hast es so verdient!😍

Casper grüßt aus dem neuen Zuhause :-D

Der kleine Charmeur Casper war einer von den 16 (!) Hunden, die im September ’21 beschlagnahmt wurden, wobei 11 davon zu uns kamen. Er war mit Abstand der ängstlichste der Bande und es hat sehr lange gedauert, bis er vertrauen zu uns gefasst hat. Aber wie man sieht, wird auch solch ein Hund bei den richtigen Leuten zu einem tollen Begleiter! Wir freuen uns ganz besonders, dass es unser Casper so gut getroffen hat. 🥰

———

Liebe Jana und liebes restliches Tierheim-Team,

Casper wohnt jetzt schon 8 Monate bei uns und heute wollen wir Euch, wie versprochen, noch einige Infos und Fotos zukommen lassen, damit Ihr wisst, dass es ihm in seinem neuen Rudel inzwischen so richtig gut gefällt!

Dass er einige Tage gebraucht hat, bis wir ihn überhaupt streicheln durften, wisst Ihr ja schon. Inzwischen ist unser „Kaspersky“ allerdings ein richtiges Kuschelmonster. Das Weckerklingeln lässt ihn munter ins Bett springen und die ersten Kuscheleinheiten des Tages ausgiebig genießen. Blöd, dass Herrchen und Frauchen irgendwann aufstehen und ihren Jobs nachgehen müssen. 😉

Inzwischen sind auch seine Magenprobleme mit Hilfe von Tabletten mit pflanzlichen Wirkstoffen unter Kontrolle und er zeigt einen gesunden Appetit.

Trotz der kurzen Beine geht er gerne spazieren und wird auch zusehends selbstbewusster bei Hundebegegnungen, am liebsten sind ihm hier kleine oder ähnlich große Hündinnen, große Hunde schüchtern Casper leider manchmal noch sehr ein.

In der Stadt zeigt er sich sehr entspannt, Autos und laute Geräusche ignoriert er gelassen, einzig Jogger und einige Personen machen ihn manchmal nervös, nicht immer ist dabei für uns ersichtlich, was der Grund dafür ist. Aber auch da macht Casper weiterhin Fortschritte.

Er liebt unsere Ausflüge in die Natur und während er in der Stadt an der Leine sicherer ist und angeleint bleibt, durfte er beispielsweise in unserem Dänemarkurlaub am einsamen Strand frei laufen und dank fleißigem Üben mit den Kommandos „Stopp“, „Weiter“ und „Hier“ hat dabei alles super geklappt.

Wir sind sehr glücklich mit unserem kurzbeinigen Charmeur und freuen uns weiterhin über seine Fortschritte.

Anbei ein paar Eindrücke von Zuhause und aus den beiden Urlaubsreisen, die Casper schon mit uns unternehmen durfte.

Ganz liebe Grüße von Daniel, Casper und Jana

Post von Norvid & Narvik

Wir haben wieder liebe Post von Norvid und Narvik bekommen und uns sehr gefreut
_____________________
Hallo liebes Tierschutzteam!
Morgen ist es nun eine Woche her das die beiden Racker bei uns eingezogen sind. Es sind unglaublich tolle Katzen und sie bringen jede Menge Dampf in die Bude. Langsam trauen sie sich auch den Rest des Hauses zu erkunden. Die ersten Begegnungen mit den drei älteren Katzen sind gut verlaufen aber noch möchten sie ihr eigenes Refugium haben(sollen sie auch…sie geben die Geschwindigkeit vor.
Vielen Dank nochmals und herzliche Grüße

Vicky hat ihr Glück gefunden

Unsere Vicky war ein ganzes Stück Arbeit. Bei uns war sie am Anfang überhaupt nicht begeistert von der neuen Umgebung und man musste immer schnelle Finger in ihrer Nähe haben. Aber mit viel, viel Geduld ist die süße aufgetaut und konnte in ein neues Zuhause umziehen. Und siehe da? In der zuerst fauchigen Vicky schlummerte eine riesige Schmusekatze, die uns nun von ihren neuen Dosenöffnern grüßen lässt. Vielen Dank für diese tolle Nachricht und die wunderschönen Bilder unseres einstigen Sorgenfellkindes. 😀

————

Liebes Tierheim-Team,

Vor fast fünf Wochen ist die Liebe Vicky (jetzt „Ivy“) bei uns eingezogen.
Nach anfänglichen kleineren Schwierigkeiten haben sich mittlerweile alle sehr gut an unseren neuen Alltag gewöhnt.
Ivy ist unsere absolute Traumkatze. Die anfangs sehr ängstliche Katzendame hat eine tolle Entwicklung gemacht und schenkt uns nun täglich Spiel- und besonders viele Kuscheleinheiten. Tag für Tag wird sie mutiger und erkundet neugierig die letzten Ecken ihres neuen Zuhauses.
Richtig spannend wird es bald, wenn sie endlich raus und nicht mehr nur sehnsüchtig nach draußen schauen darf. Da gibt es so viele tolle sich bewegende Blätter und Pflanzen!!

Im Anhang sind ein paar Fotos.

Nochmals vielen Dank für die Vermittlung unseres neuen Familienmitgliedes.

Viele Grüße

Grüße von Mathilde und Cody :-D

Wir freuen uns immer sehr, über so tolle Nachrichten, vielen Dank. 😀

—–

Liebes Tierheim-Team,
anbei einige Bilder aus dem neuen Zuhause.
Cody und Mathilde heißen jetzt Oskar und Matilda. Die beiden wohnen morgen schon 4 Wochen bei uns und haben sich inzwischen prima eingelebt. Oft liegen sie am Fenster und gucken sich schon mal ihr zukünftiges Revier an.
Oskar „hilft“ natürlich auch bei den Hausaufgaben. Beide kommen gerne zum Kuscheln, rennen aber gemeinsam auch quer durchs ganze Haus.
Es sind einfach tolle Mitbewohner.
Viele Grüße

Winnie und Willy zwinkern in die Kamera

Die beiden Kitten Winnie und Willy, die wir in diesem Frühjahr von der Tiernothilfe übernommen hatten, haben uns tolle Grüße aus ihrem neuen Zuhause gesendet. Die beiden Zwerge fühlen sich sichtlich wohl. 😉 Vielen Dank für den lieben Text und das tolle Bild, wir freuen uns immer sehr zu sehen, wie es unseren ehemaligen Schützlingen ergeht. 😀

———-

Hallo Frau Berlin, Hallo Frau Neumann,

unseren beiden Winnie & Willy geht es sehr gut. Sie halten uns tüchtig auf Trab, aber sie sind auch ein Geschenk. Wir sind so froh, dass wir uns für sie entschieden haben. In ein paar Wochen stellen wir sie unserem Tierarzt vor und schauen wie es dann weitergeht.

Viele Grüße & vielen Dank für diese beiden.

Linus und die Tigerkatze im neuen Zuhause

Wir haben wieder liebe Post von unserem kleinsten Hundebewohner bekommen. 😀
Der kleine Linus wurde gekauft und der neue Besitzer hat leider sofort eine starke Allergie entwickelt. Aus diesem Grund kam der Labrador-Briard-Mix zu uns. Aber wie das Leben so spielt, haben sich an genau dem Tag zwei neue ehrenamtliche Gassigänger bei uns vorgestellt und es haben sich sofort drei gefunden. 😉
——–
Ein erstes kleines Update zu dem kleinen Racker. Er kommt hier mittlerweile super zur Ruhe und wir können am dritten Tag bereits entspannt frühstücken, während er sein Schläfchen nach dem Morgenspaziergang hält.
Liebe Grüße