„Wilma“  –  † 06.10.2020

Wir trauern um „Wilma“  –  † 06.10.2020Völlig unerwartet haben wir unsere „Wilma“ heute Morgen tot aufgefunden.

Die kleine Maus litt seit dem wir sie im April 2019 aus dem Tierheim Hildesheim
übernommen haben an chronischem Katzenschnupfen. Dieser machte ihr immer
mal mehr und mal weniger zu schaffen. Nach mehreren tierärztlichen Untersuchungen
wurde schließlich ein Tumor in der Stirnhöhle diagnostiziert – inoperabel.

So wurde sie palliativ behandelt mit Schmerzmittel, Inhalator, Schleimlöser –
und natürlich mit ganz vielen Kuscheleinheiten. Wir waren uns im Klaren, dass
eher früher als später der Abschied nahte, besonders in ihren schlechten Phasen.
Aber bisher ist sie dem Tod immer noch wieder von der Schippe gesprungen –
nicht zuletzt auch durch die gute, tierärztliche Betreuung vom
Tierärztliches Gesundheitszentrum Munster Dr. Brauer & Kollegen.

Heute Nacht hat sie den Kampf verloren. Wir sind sehr traurig, dass wir sie
auf ihrem letzten Weg nicht begleiten konnten. Aber so wie wir sie gefunden
haben, hat der Tod sie wohl ganz plötzlich geholt – sie wirkte friedlich und
schien nicht gelitten zu haben.

Liebe Wilma, Deine kleinen Pfoten haben
große Spuren in unseren Herzen hinterlassen.

Kleiner Engel, geh ins Licht,
schau nicht zurück, und weine auch nicht.

So groß Dein Mut, zu kurz Dein Leben,
gekämpft hast Du, und alles gegeben.

Doch der Himmel, er hat gerufen,
so geh hinauf, die letzten Stufen.

Ein Engel warst Du, zu jeder Zeit,
und bleibst es nun auch, in Ewigkeit.

Tränen die fallen, so groß ist der Schmerz,
doch größer Dein Platz, in unserem Herz.

Wir lassen nun los, und lassen Dich geh’n,
hoffen wir doch, Dich wiederzusehen.

Dich vergessen, das werden wir nicht,
kleiner Engel, geh ins Licht!

(Verfasser unbekannt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.