Stadtfest Soltau 2019

Am 25. und 26. Mai 2019 haben wir unser Zelt auf dem Soltauer Stadtfest aufgeschlagen. Frei nach dem Motto „vier Leute – vier Ecken“ stand das Zelt in kürzester Zeit. Tombola-Preise wurden einsortiert, Tische und Bänke aufgebaut und auch die restliche Einrichtung fand seinen Platz.

Pünktlich um 11 Uhr waren wir startbereit – und dann hieß es: „Gewinne, Gewinne, Gewinne… – jedes zweite Los gewinnt!“

Die wunderschöne Azalee wurde bereits kurz vor zwölf gewonnen und auch viele andere tolle Preise wechselten den Besitzer. Unsere Losverkäufer waren fast ständig umlagert und selbst der Bürgermeister Helge Röbbert ließ es sich nicht nehmen bei uns sein Glück zu versuchen.

Sonntagfrüh bekamen wir beim Lose verkaufen dann sogar Unterstützung durch das Security-Team. Vielen lieben Dank nochmal an die beiden Mitarbeiter, die uns am Samstagabend aufgrund des versperrten Rückweges durch die Marktstraße in Richtung Wilhelmstraße im dichten Menschengedränge ein Wenden in drei Zügen vor dem Röders-Hof ermöglich haben – das war spitze!!!

Inge und Alfred hatten scheinbar nicht so viel Hilfe, denn sie irrten in ihrem plüsch-rosa-gelben Trabbi beide Tage immer wieder über das Stadtfest auf der Such nach dem Weg nach Barcelona oder so…

Neben den zweibeinigen Besuchern gab es an unserem Stand auch einige vierbeinigen Gäste, die sich über eine kostenlose Futterprobe freuten.

Kinder konnten an unserem Stand lustige Tiermasken basteln und es gab ein Wissensquiz zum Hundeführerschein. Am Sonntag gab es zudem noch einen kleinen Flohmarkt.

Ein riesengroßes Dankeschön geht noch einmal an alle Unternehmen, die uns großzügig mit Geld- und Sachspenden unterstützt haben.

Und einen besonderen Dank auch an die Firma Otto Schröder Tiefbaugesellschaft mbH aus Schneverdingen für die Leihgabe des Transporters. Wie auf den Bildern zu sehen, haben wir die Ladekapazität beinahe vollständig ausgeschöpft.

Es waren zwei anstrengende Tage – aber dank der Mithilfe vieler Mitarbeiter, Ehrenamtlicher, und auch Mitglieder des Vorstandes, die zum Teil an beiden Tagen da waren, haben wir alles gewuppt und es hat auch wieder viel Spaß gemacht – auch wenn Rücken und Füße am Ende des Tages wussten, was sie getan haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.