Wunder gibt es immer wieder – „Granny“ ist vermittelt

 

Eigentlich hatten wir die Hoffnung schon fast aufgegeben, dass unsere „Granny-Maus“
noch Menschen findet, die sie adoptieren wollen. Für „Granny“ war das Tierheim
inzwischen ihr Zuhause, sie fühlte sich wohl und war Everybody’s Darling.

Völlig überraschend erhielten wir am 4. Mai 2020 die Anfrage eines Paares aus Hamburg,
welches „Granny“ gerne kennenlernen wollte. Beim kurz darauffolgenden, persönlichen
Treffen sprang dann auch der berühmte Funke über – wir begannen vorsichtig dran zu
glauben, dass endlich auch für „Granny“ ein Happy End noch möglich wäre. Nach einem
letzten ausgiebigen Tierarztcheck wurde „Granny“ Mitte Mai zum Probewohnen abgeholt.
Erste, positive Rückmeldungen mit Bildern ließen uns weiter hoffen und dann kam der
langersehnte Tag: Pfingstmontag haben wir die „3“ in Hamburg besucht, der Vertrag
wurde unterschrieben und „Granny“ ist jetzt eine Hamburger Deern.

Es lohnt sich nie die Hoffnung aufzugeben – irgendwann findet jedes Töpfchen sein Deckelchen…

Wir wünschen „Granny“ und ihrer neuen Familie noch eine lange, glückliche,
gemeinsame Zeit miteinander (so mindestens 300 Jahre… 😉)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.