Max

Update am 31.03.2019: „Max“ ist vermittelt 🙂

Seit dem 5. Februar 2019 wohnt der grau-weiß-getigerte „Max“ bei uns. „Max“ ist
Baujahr 2015 und war zunächst nicht sehr begeistert über seinem erzwungenen
Wohnungswechsel. Aufgrund einer sich verschlimmernden Allergie konnte er
aber nicht mehr bei seinen bisherigen Haltern bleiben.

Inzwischen hat er sich aber gut eingelebt und sitzt jetzt kastriert, geimpft
und gechippt auf gepackten Koffern.

Bisher hat „Max“ in reiner Wohnungshaltung gelebt, aber in seinem zukünftigen
Zuhause sollte er nach entsprechender Eingewöhnungszeit schon die Möglichkeit
auf Freigang bekommen. „Max“ verbringt viel Zeit in seinem Außengehege und
schaut dann sehnsuchtsvoll durch das Gitter.

Der selbstbewusste Kater könnte auch zu einem bereits vorhandenen, nettem
Katzentier vermittelt werden. Bei uns hat er seine Bude mit einem jungen Kater
geteilt, bis dieser dann auszog. Mit katzenerfahrenen Hunden scheint er auch keine
Probleme zu haben – er schien eher interessiert. Vielleicht wusste er aber auch
einfach, dass von dem „Kuhhund“ durch das Gitter keine Gefahr ausging.

„Max“ mag es allerdings gar nicht, wenn er zu stark in seiner Bewegung eingeschränkt
wird, wie z. B. beim Tierarzt und beim Setzen in die Transportbox. Dann kann er sich
schon kräftig zur Wehr setzen, weshalb wir ihn auch ungern zu ganz kleinen Kindern
vermitteln würden.

Ansonsten ist „Max“ ein echter Traumkater – sehr menschenbezogen, verschmust
und wie auf dem Video zu sehen auch sehr verspielt.