Emma

Die sechs Monate alte „Emma“ (geb. 09.07.2018) ist seit dem
15. Januar 2019 bei uns im Tierheim. Krankheitsbedingt
konnte sich ihre Familie nicht mehr um sie kümmern.

„Emma“ ist derzeit noch sehr unsicher und weiß noch nicht so genau, wie
sie mit der Situation umgehen soll. Zunächst stand sie ihrem zweibeinigen
Personal recht skeptisch gegenüber, daher auch die an ihrem Geschirr befestigte
Schleppleine. Von Tag zu Tag taut sie aber mehr auf, sie scheint zu merken,
dass ihr bei uns niemand was böses will. Und es wird täglich besser mit ihr. Wenn man
ihr etwas Zeit gibt, siegt die Neugier und sie nimmt von sich aus vorsichtig Kontakt auf.„Emma“ hat in ihren jungen Jahren noch nicht viel kennen gelernt. Spazieren gehen
kennt sie nicht wirklich, meistens fand ihr Auslauf im eingezäunten Garten statt.
Auf jeden Fall ist sie aber stubenrein – da gibt es keine Probleme.

Für Emma werden hundeerfahrene Menschen gesucht, die ihr behutsam
das Leben erklären und ihr entsprechend Sicherheit geben können.
Ein bereits vorhandener, souveräner Hund, der Spaß am gemeinsamen
Spiel hat, wäre für „Emma“ schön, ist aber natürlich keine Bedingung.
Ein Video, in dem unsere beiden Halbstarken „Ben“ und „Emma“
gemeinsam im Auslauf spielen, finden Sie HIER.

Auch wenn „Emma“ derzeit noch ein leicht tapsiges Welpen-Aussehen hat,
müssen sich Interessenten bewusst sein, dass aus ihr einmal eine 55 cm bis 60 cm
große und 22 kg bis 32 kg schwere Schäferhündin wird. Eine liebevolle und konsequente
Erziehung ist sehr wichtig, damit „Emma“ zu einem zuverlässigen und unproblematischen
Begleiter wird, und nicht Gefahr läuft noch einmal ihr Zuhause zu verlieren.