Joschi

„Joschi“ hat am 11. August 2020 seinen fünften Geburtstag gefeiert und
wir hoffen, dass es der einzige bleibt, den er „hinter Gittern“ feiern muss.

Der hübsche, kastrierte Mischlingsrüde kam am 15. Juli 2020 zu uns ins Tierheim.
Seine Besitzer kamen einfach nicht mehr mit ihm zurecht. Wenn „Joschi“ etwas
nicht wollte (z. B. wenn „Mensch“ etwas von ihm forderte) oder er eine Situation als
unangenehm empfand, verweigerte er sich und bellte dabei so ausdauernd, bis er seinen
Willen bekam. In seinem bisherigen Leben hat „Joschi“ noch nicht allzu viel kennengelernt
und er ist daher bei ihm unbekannten Situationen schnell überfordert und unsicher.Die ersten Tage verzog er sich – sobald Menschen vor seinem Zwinger standen –
in die hinterste Ecke und knurrte jeden an, der sich näherte. Mit stinknormalen Käse
haben wir dann das Eis gebrochen – zunächst vorsichtig, dann aber durchaus
neugierig ließ sich „Joschi“ davon überzeugen, dass die fremden Zweibeiner doch
nicht so schlimm sind. Inzwischen freut er sich, sobald er aus dem Zwinger gelassen
wird  und ist dabei zuweilen mehr als stürmisch, um nicht zu sagen respektlos.

Am Setzten von Grenzen und einem vertrauensvollen Miteinander arbeiten wir jetzt
gemeinsam mit René Bogumil von der Hundeschule „Gefährten im Training“.Bei uns zeigt sich „Joschi“ freundlich, er sucht die menschliche Nähe und genießt
Streicheleinheiten. „Sitz“ und „Platz“ sind ihm durchaus ein Begriff, bei der
zuverlässigen und anhaltenden Umsetzung ist jedoch noch Luft nach oben.
Wasser und ausgedehnte Spaziergänge sind sein Ding. Mit anderen Hunden
kommt er nach unserer bisherigen Erfahrung gut zurecht – Hündinnen bevorzugt.

Für „Joschi“ suchen wir ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, die ihm
Sicherheit geben und die Zeit und Lust haben sich ausreichend mit ihm zu beschäftigen.
Eine Vermittlung in eine Familie mit zu jungen Kindern (unter 12 – 14 Jahren) schließen
wir jedoch aus.

PS: Viele der Bilder hat Jan Hendrik Boer von JHB Fotografie zusammen mit
Maite Röders gemacht. Vielen Danke dafür 😍

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.