Tiffy

Die beinahe dreijährige „Tiffy“konnte aus persönlichen Gründen nicht
mehr in ihrem bisherigen Zuhause bleiben und teilt sich nun
nach der Quarantänezeit die Spielstube mit „Josie“.

Das Zusammenleben mit „Josie“ ist sehr harmonisch. Vielleicht schaut
sich die etwas scheuere „Josie“ bei „Tiffy“ ja auch noch so einiges ab was
menschlichen Kontakt und das Genießen von Streicheleinheiten angeht.

Die einzige Bedingung, die ansonsten total unkomplizierte „Tiffy“ an
ihr zukünftiges Zuhause stellt, ist dort nach einer entsprechenden
Eingewöhnungszeit wieder Freigang genießen zu dürfen.

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.