Tanja

Die im Frühsommer 2016 geborene Tanja wurde auf einem ehemaligen Bauernhof eingefangen nachdem man ihre 4 kleinen Babys in einem Schuppen fand. Die Familie zog dann erstmal zu den Findern ins Haus. Dort wurde Tanja schnell zahm und kümmerte sich weiter um ihre Kitten.

Leider durfte die Katzenfamilie dort nicht länger bleiben, da dem Vermieter das ein wenig zu viele Katzen waren. Somit zogen die 5 Ende Juni zu uns ins Tierheim. Während Tanja’s Kinder eins nach dem anderen ein neues Zuhause fand, zeigte so keiner der Besucher Interesse an der jungen, quirligen Katzendame.

So wartet Tanja heute noch immer auf ein endgültiges Zuhause…Jeden Tag steht sie an der Stubentür und begrüßt alle mit einem durchdringendem Mauzen. Okay, meist heißt das bei ihr: ‚Ich hab‘ Hunger!‘ Tanja ist trotz ihres zierlichen Wesens sehr verfressen. Vermutlich liegt es daran, da sie immer in ‚Action‘ ist, um einen herumwuselt und etwas hektisch wirkt.

Tanja sollte nicht in eine Familie mit kleinen Kindern ziehen, da sie unter Bedrängnis doch schon mal sehr wehrhaft sein kann. Und auch beim Spielen und Toben vergisst sie sich manchmal und verfällt in ihre etwas ruppige Art. Doch irgendwie hat dies auch Charme, schwänzelt sie doch zu gerne um einen herum. Da muss man schon aufpassen, dass man nicht über sie fällt.

Da Tanja ursprünglich nur draußen gelebt hat, sollte sie auf jeden Fall wieder Freigang bekommen. Gegenüber Artgenossen ist sie mitunter sehr dominant und verträgt sich nicht mit jedem. Sie braucht ihresgleichen nicht unbedingt und ist doch mehr auf uns Menschen fixiert.

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.