Sushi & Pusch

Update 2.2.18: Sushi und Pusch sind reserviert und dürfen bald ausziehen!!!

Die Besitzer dieser beiden hübschen Fellnasen haben alles versucht um Sushi und Pusch behalten zu können, doch leider wird die Allergie des Herrchens immer schlimmer… So traf das Ehepaar eine schmerzliche Entscheidung und musste nun die Katzen im Tierheim abgeben.
Bereits im Jahre 2014 wurden Sushi und Pusch zusammen im Tierheim abgegeben, hatten dann aber das große Glück von diesem liebevollen Ehepaar aufgenommen zu werden.

Sushi:Dies war bei den beiden denn nämlich nicht unbedingt zu erwarten, da Sushi unter einer neurologischen Störung leidet (ihr Gang ist ab und zu etwas ‚wackelig‘) und auch kein Jungspund mehr ist. Ihr Vorbesitzer gab an, dass sie über 10 Jahre sein muss. Allerdings ist Sushi so fidel und munter, dass die jetzigen Besitzer davon ausgehen, dass sie deutlich jünger ist. Bisher ist Sushi nicht kastriert, dies wird aber Anfang Februar noch erfolgen. Dann wird sie auch noch genau untersucht, um das Alter besser eingrenzen zu können. Sie ist bereits gechipt und geimpft. Sushi ist extrem anhänglich, sucht sehr die Nähe des Menschen. Und Achtung: Sie kann Türen öffnen!

Pusch:
Pusch, ungefähr 6  bis maximal 10 Jahre alt, ist ein sehr gemütliche Katzendame. Schmusen steht bei ihr an vorderster Front. Sie ist kastriert, geimpft und gechipt. Mit anderen Katzen kommt sie nicht so gut aus, daher sollten die beiden zusammen bleiben und nicht in einen Haushalt zu einer bereits vorhandenen Katze ziehen.

Bisher haben sie als reine Wohnungskatzen gelebt, da Sushi ja nicht kastriert ist und man kein Risiko einer Trächtigkeit eingehen will. Kontrollierter Freigang oder ein abgesicherter Balkon wäre natürlich im neuen Zuhause eine tolle Sache.
Da beide bereits damals im Tierheim Probleme mit ihrer Verdauung hatten, benötigen sie seitdem ein spezielles Diät-Trockenfutter, welches preislich aber nicht viel teurer ist als normales. Ab und zu wird zwar immer noch etwas ‚gespuckt‘, aber dieses Problem ist selbst bei gesunden Katzen bekannt und lässt sich gut händeln.

 

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.