Rocky

Update am 15.05.2017:  „Rocky“ ist vermittelt!

Ein ganz spezieller Fall ist unser Rocky, der auch aus dem Tierheim Hildesheim im März zu uns gezogen ist. Rockys Eigentümer ist verstorben und so landete der ca. 7 bis 8jährige Kater im Tierheim. Auffällig war sofort, dass er einen taumeligen Gang hatte, man aber keinen ersichtlichen Grund dafür fand. Vermutet wird, dass Rocky getreten wurde und so einen nicht mehr zu behebende Behinderung hat. Doch dies beeinträchtigt ihn eigentlich nicht. Zwar sehen seine Sprünge und sein Umhertollen manchmal sehr gefährlich aus, aber Rocky meistert seinen Alltag super gut.

Rocky sollte in ein Zuhause mit gesichertem Freigang oder reiner Wohnungshaltung ziehen. Dann aber müsste sein Dosenöffner viel zuhause sein, da Rocky das Alleinsein gar nicht mag. Er ist sehr anhänglich, lieb und verschmust. So ist eine Vermittlung in eine Familie mit Kindern auch denkbar.

Uns hat der einzigartige Kater sofort in den Bann gezogen und die Herzen aller Tierheim Mitarbeiter im Sturm erobert… Er ist einfach ein Prachtkerl. Leider finden dies seine Artgenossen gar nicht. Wir vermuten, dass er aufgrund seiner Behinderung von den anderen Fellnasen nicht akzeptiert wird und dass sie Angst vor ihm haben. Wir würden daher zu einer Einzelhaltung raten oder eine Haltung zusammen mit einem jungen Kätzchen, welches mit seiner Behinderung aufwächst.

Rocky ist kastriert und gechipt. Ebenso ist sein Impfstatus auf dem aktuellen Stand

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.