Pünktchen

Am 24. Februar kam Pünktchen zusammen mit Mimi ins Tierheim. Der Besitzer hatte einfach keine Lust mehr sich um die beiden Schmusekatzen zu kümmern.

Die ersten Tage waren für Pünktchen sehr anstrengend. Total in sich gekehrt verkroch sie sich in die hinterste Ecke der Quarantänebox und verweigerte einige Tage das Futter.

Doch mit dem Umzug in eine Katzenstube erwachte sie zu neuem Leben und entpuppte sich, wie schon Mimi, als sehr schmusig, lieb und anhänglich. Ab diesem Zeitpunkt schmeckte ihr das Essen auch wieder.

Pünktchen ist im Jahr 2012 geboren und lebte bisher als reine Wohnungskatze. Bis sie in ein neues Zuhause ziehen darf, muss sie vorher noch kastriert, gechipt und geimpft werden.

Natürlich würden wir ihr wünschen, dass sie dann auch nach draußen darf. Sollte dies partout nicht möglich sein, würden wir sie nur in einen Haushalt mit einer bereits vorhandenen Katze vermitteln oder zusammen mit ihrer Freundin Mimi.

 

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.