Sugar (Muschi)

Seit kurzem wohnt ‚Sugar‘, eine 6jährige Katze, wieder bei uns im Tierheim. Ihre Besitzerin, die sie Anfang letzten Jahres von uns vermittelt bekommen und dann auf den Namen Muschi getauft hat, musste leider ins Altenheim und somit haben wir Sugar wieder aufgenommen.

Sugar ist lieb und anhänglich, Fremden gegenüber etwas vorsichtig und muss auf jeden Fall nach draußen können. Sie liebt es, sich die frische Luft um ihr Näslein wehen zu lassen. Beim Füttern sollte der neue Dosenöffner vorsichtig sein, denn Sugar hat viel Appetit und nutzt jede Chance des Fressens. Dabei vergisst sie auf ihre Linie zu achten.

Wichtig ist auch, dass sie als Einzelkatze gehalten wird. In Gegenwart anderer Katzen ist Sugar sonst sehr gestresst. Sollte das neue Zuhause aber sehr viel Platz und Freigang über eine Katzenklappe verfügen, so dass sich die Samtpfoten aus dem Weg gehen können, ist auch ein Umzug in einen Mehrkatzenhaushalt denkbar.

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.