Momo

Update am 22.04.2017:
Momo & Finchen haben ein gemeinsames Zuhause gefunden – wir freuen
uns sehr und wünschen Ihrer neuen Familie viel Freude mit den beiden!

Mitte Januar 2017 zog Kater ‚Momo‘ zusammen mit seiner Freundin ‚Finchen‘ bei uns ins Tierheim ein. Ihr Frauchen war verstorben und leider konnte sich die Verwandtschaft nicht um die beiden Katzen kümmern.

Beiden Fellnasen waren anfangs extrem verstört und bereiteten uns etwas Sorgen. Sie wollten nicht fressen und zogen sich in die Kratzbaumhöhlen zurück. Mit Appetitanregern und gekochtem Hühnerfleisch gelang es uns aber, den Bann zu brechen und das Vertrauen  von Momo & Finchen  zu erlangen.

Mittlerweile entwickeln sich beide zu ‚Kampfschmusern‘, können gar nicht genug Schmuseeinheiten bekommen. Besonders gegen Abend wird geschnurrt, geschmust, auch gespielt und sich wonnig gewälzt.

Momo ist am 18. November 2010 geboren, kastriert, geimpft und mittlerweile auch mit einem Transponder ausgestattet. Er sollte nicht in eine Familie mit kleinen Kindern vermittelt werden, das ist ihm zu stressig. Bisher hat Momo als reiner Wohnungskater gelebt, aber für ihn wäre Freigang sehr wichtig. Denn sein Problem momentan ist, dass er viel zu viele Pfunde mit sich herumträgt und unbedingt abnehmen muss! Trotz seines immensen Gewichts spielt und tobt er ab und zu herum. Nur das Springen und Klettern fällt ihm merklich schwer.

Eigentlich wollen wir Momo und Finchen nicht trennen. So warten wir geduldig auf liebevolle Menschen, die den beiden ein wundervolles, entspanntes Zuhause geben können.

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.