Miss Moneypenny

007 – übernehmen Sie…

James Bond: „Moneypenny, was sollte ich ohne Sie anfangen?“
Miss Moneypenny: „Warum kommen Sie nie auf die Idee, etwas mit mir anzufangen?“
(Zitat aus „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ – 1969)

Miss Moneypenny - 03Ihr Name ist „Moneypenny“ – „Miss Moneypenny“ und sie ist auf der Suche
nach dem Spion der sie liebt. Denn die Welt im Tierheim ist nicht genug
für diese weiß-grau-getigerte Schönheit.

Als Katze lebt man nicht nur zweimal, sondern hat bekanntermaßen
sieben Leben und bei der ca. 2001 geborenen „Moneypenny“
ist nicht der kleinste Hauch des Todes zu spüren.

Nach anfänglicher Scheu ist „Miss Moneypenny“ eine ganz liebe und
freundliche Katze, die unbedingt eine ruhige Umgebung und Einzelhaltung benötigt.
Sie ist sehr anhänglich und orientiert sich sehr an „ihrem“ Menschen.

Miss Moneypenny - 07Natürlich hat sie als Mäusejägerin die Lizenz zum Töten, da sie aber
eine sehr ängstliche Freigängerin ist, wäre sie wohl auch mit einer Terrasse
oder einem gesichertem Balkon zufrieden

Es wäre für uns alle ein Quantum Trost zu wissen, dass „Miss Moneypenny“
ein tolles Zuhause bei katzenerfahrenen Menschen finden würde.

Also – wer kann diesen Golden Eyes nicht widerstehen
und sich vorstellen, etwas mit „Miss Moneypenny“ anzufangen…?!?

Update am 02.09.2015:
Nachdem „MM“ Mitte Juli zu einer älteren Dame umgezogen war
und es nach ersten Berichten auch alles gut geklappt hat,
ist sie Ende August wieder zurück ins Tierheim gekommen.
„Miss Moneypenny“ soll aus nicht bekannten Gründen unsauber
geworden sein. Sie wohnt derzeit alleine in einem Katzenzimmer –
und bei uns benutzt sie  ohne Schwierigkeiten das bereit
stehende Katzenklo. Hier passt wohl wirklich die Erkenntnis:
Deine Katze – das unbekannte Wesen….

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.