Mascha

Bis Ende März 2017 lebte „Mascha“ auf einem Reiterhof bei Soltau. Dort war

sie letztes Jahr aufgetaucht und man versorgte die Fellnase mit Futter und ließ
sie gewähren. Leider verschlechterte sich „Maschas“ Gesundheitszustand –
die schon etwas ältere Katzendame wurde nahezu blind und taub.
Durch diese Handicaps wurde es für „Mascha“  zu gefährlich auf dem Hof:
das Risiko, unter die Räder zu kommen bzw. sich zu verletzen oder zu verirren,
war einfach zu groß. Tierliebe Menschen brachten sie schließlich ins Tierheim
und die schmusige Katzendame genießt nun sichtlich ihr betreutes Wohnen bei uns.

 

„Mascha“ schätzen wir auf über 10 Jahre, sie hat einen leicht erhöhten Blutdruck,
der behandelt wird. Ansonsten ist sie ihrem Alter entsprechend fit und mobil.
Kastriert scheint sie zu sein, es wurde bei der Untersuchung eine kleine Narbe am
Bauch gefunden. Inzwischen ist sie auch gechippt und hat einen aktuellen Impfstatus.

Für „Mascha“ suchen wir ein behütetes Zuhause mit gesichertem Freigang oder Balkon,
denn sie lässt sich gerne den Wind um ihr Näslein wehen. Da sie sehr anhänglich und
liebevoll ist, wäre es toll, wenn ihr neuer Dosenöffner viel Zeit mit ihr verbringen kann.

Ihre Orientierung klappt wunderbar. Schnell hat „Mascha“ den Weg zur Toilette
und zum Futter- und Wassernapf gefunden. Ohne Probleme meistert sie
kleinere Sprünge aufs Sofa und den Kratzbaum, und auch wieder herunter.

Wer „Mascha“ kennen lernen möchte, darf sie gerne bei uns im Tierheim in ihrer
„Küchenstube“ besuchen. Wir und besonders „Mascha“ freuen sich auf Ihren Besuch!

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.