Luis

„Luis“ ist ein sehr verschmuster und menschenbezogener Kater.Der ca. 4 – 6 Jahre alte Kater wurde leider positiv auf Katzen-Aids
getestet und sucht daher einen Platz bei lieben Menschen, die
sich der Verantwortung im Umgang mit der Erkrankung bewusst sind.

„Luis“ ist eine coole Socke und freut sich über jeden Menschen,
der sich mit ihm beschäftigt. Er liebt es sich kraulen zu lassen und
jagd auch gerne einer Spielangel oder einem Ball hinterher.
Katzengesellschaft ist nicht so sein Ding, mit katzenerfahrenen Hunden
scheint er klar zu kommen. Jedenfalls zeigt er keine Angst oder Aggression
wenn die ehranamtlich tätige „Maggie“ zu Besuche ist und beide
„Nase an Nase“ an der Glastür versuchen Kontakt aufnehmen.

„Luis“ sollte um eine Ansteckung anderer Katzen vorzubeugen nur
noch in Wohnungshaltung oder in einem gesicherten Freigehege gehalten
werden. Bei genügend Gesellschaft und Beschäftigung wird er den
Freigang vermutlich nicht unbedingt vermissen.
Wir könnten ihn uns gut in
einer Familie mit nicht mehr zu kleinen Kindern vorstellen oder bei Menschen,
die viel Zeit zu Hause verbringen und sich mit ihm beschäftigen.
Die Feline Immunschwäche Virusinfektion (FIV, Katzen-Aids) ist nicht heilbar.
Sie ist aber auch nicht auf Menschen oder andere Tierearten übertragbar.
FIV-positive Tiere müssen nicht zwangsläufig erkranken. Sie können viele Jahre
symptomlos leben. Kommt die Krankheit jedoch zum Ausbruch, kann man
sie nicht heilen sondern lediglich die Folgekrankheiten bzw. die Symptome
behandeln, um so das Befinden der Katzen zeitweilig zu verbessern.
(Quelle: https://www.katzeninfo.com/gesundheit/fiv-katzenaids)

Bei entsprechend guter Pflege und Versorgung hat „Luis“ also
ein beinahe ganz normales Katzenleben vor sich.

Wir hoffen, für ihn tierliebe und verantwortungsvolle Menschen
zu finden, die ihm diese Chance auch geben.