Lotte & Phiebie

Diese beiden jungen Fellnasen wurden von einer Tierschutzorganisation in der Nähe von Soltau eingefangen. Eigentlich sollten die 2 Mädels nach der Kastration wieder am Fund- und Fütterungsort freigelassen werden, da es sich ja um verwilderte Hauskatzen handelte. Doch beim Einfangen stellte sich heraus, dass die beiden gar nicht so scheu waren…So wurden wir gefragt, ob wir den beiden ein vorübergehendes Zuhause im Tierheim geben können.

Phiebie:

Nun wohnen Lotte und Phiebie seit dem 6. Dezember hier im Tierheim Tiegen und entwickeln sich prächtig. Die Kastration ist gut überstanden und es fehlt nur noch die 2. Impfung Anfang Januar. Dann dürfte das Geschwisterpaar zusammen so gerne zu liebevollen Dosenöffnern umziehen. Auf jeden Fall müssen die beiden dort dann Freigang bekommen. Immerhin haben sie bisher nur draußen gelebt.

Lotte:Geboren sind Lotte und Phiebie ungefähr Anfang Juni 2017. Lotte, die etwas heller getigert ist, ist die Neugierigere. Sie hatte von Anfang an keine Angst und kann nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Phiebie hingegen ist bei Fremden erst etwas vorsichtig. Doch nach kurzem Kennenlernen und gemeinsamen Spiel und Leckerli Bestechung, taut auch sie auf und liebt es gestreichelt zu werden. Beide Katzen sind sehr gut sozialisiert, sind eher ruhig im Wesen und kommen auch mit Kindern klar.

 

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.