Lina

Am 18. Mai kam Lina hochtragend zu uns auf eine Pflegestelle. Ursprünglich lebte sie zusammen mit einigen Geschwistern auf einer unbewirtschafteten Hofanlage, dessen Besitzer sich alters- und gesundheitsbedingt nicht um die Tiere kümmern konnten.

So wurde die halbwilde Lina eingefangen und musste auf der Pflegestelle erst mal lernen sich mit Menschen abzugeben. Dort kamen dann auch ihre Jungen zur Welt, um die sie sich rührend kümmerte.

Nachdem die Familie aus dem Gröbsten raus war, zog sie ins Tierheim ein. Nun sind alle geimpft und gechippt. Lina ist außerdem auch schon kastriert worden und darf nun bald ausziehen.

Lina benötigt auf jeden Fall ein sehr ruhiges Zuhause mit frei wählbarem Freigang! Sie ist noch sehr unsicher Menschen gegenüber, aber nicht aggressiv, sondern eher zurückhaltend. Der neue Besitzer sollte einiges an Geduld mitbringen, denn Lina braucht ihre Zeit zum Eingewöhnen.

An andere Katzen ist sie gewöhnt, und auch ein Leben auf einem Bauernhof ist für sie vorstellbar.

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.