Joko

„Joko“ wurde am 16.03.2021, zwölf Tage vor seinem ersten Geburtstag,
wegen einer Allergie bei uns abgegeben. Der knapp einjährige Kater zeigte
sich von seinem Umzug ins Tierheim völlig unbeeindruckt – selbstsicher machte
er die Quarantäne unsicher, immer auf der Suche nach einem Weg ins Freie.

Bei seiner Ankunft war „Joko“ weder kastriert, noch geimpft oder gechippt.
Inzwischen haben wir das alles nachgeholt, so das der Rabauke jetzt
für einen hoffentlich letzten Umzug in ein Für-Immer-Zuhause bereit ist.

Für den selbstbewussten „Joko“ suchen wir eine etwas katzenerfahrene Umgebung
ohne kleine Kinder und andere Katzen. „Joko“ ist zwar Menschen gegenüber sehr
aufgeschlossen, aber manchmal beißt und krallt er übermütig in Hände und
Arme. Das macht er zwar eher sanft – aber man muss damit umgehen können.
Wenn man ihn einfach leicht anpustet, lässt er auch schnell wieder ab.
„Joko“ soll auf jeden Fall nach entsprechender Eingewöhnungszeit wieder
Freigänger werden, um seiner überschüssigen Energie Herr zu werden.

Wer sich vorstellen kann, „Joko“ ein passendes Zuhause zu bieten,
vereinbart unter (0 51 91) 27 24 einen ersten Kennenlern-Termin.

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.