Hugo & Seppel

Update am 12.01.2022: Die beiden Buddies durften heute gemeinsam
ausziehen – wir freuen uns und wünschen ihnen und ihrer neuen Familie
viel Freude und ein langes, gemeinsames Leben.

Zwar nicht gesucht – aber dafür gefunden, haben sich „Hugo“ und „Seppel“.
Sie sind die beiden letzten Jungspunde aus unserer Kitten-WG in der Bürostube.

Während alle anderen Mitbewohner schon in ein neues Zuhause umziehen
durften, wartet dieses dynamische Duo noch auf passende Adoptanten.
Zwischen den beiden hat sich eine richtige Männerfreundschaft entwickelt;
man liegt zusammen auf dem Kratzbaum, putzt sich gegenseitig und jagt
sich spielerisch durchs Zimmer. Aus diesem Grund möchten wir die beiden
auch nicht trennen, sondern nur gemeinsam vermitteln.

„Hugo“ erblickte am 30.04.2021 im Tierheim das Licht der Welt und „Seppel“
sieben Tage früher am 23.04.2021. Beide stammen von wildlebenden Muttis,
die durch die Tiernothilfe Nord bei Kastrationsaktionen eingefangen wurden,
ihre Kitten sicher auf Pflegestellen / im Tierheim bekommen durften und dann,
wenn die Lütten alt genug sind, wieder kastriert in ihr Revier zurückgebracht wurden.

Beide brauchen einen Augenblick, um mit fremden Menschen warm zu werden.
„Hugo“ ist der etwas mutigere und lässt sich nach relativ kurzer Zeit dann auch
schon streicheln. „Seppel“ beobachtet erstmal lieber, aber wir denken, dass
auch er nach kürzester Zeit zu einem richtigen Schmusekater mutiert.
Da beide richtigen Freigang noch nie kennengelernt haben, wären sie auch
für eine reine Wohnungshaltung geeignet.

Zur besseren Koordination der potentiellen Interessenten bitten
wir um telefonische Terminabsprache unter (0 51 91) 27 24.

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.