Freya

Die am 10. Juni 2019 geborene „Freya“ hatte keine so schöne Kindheit.
Mit knapp 6 Wochen wurde sie am linken Auge so stark verletzt, dass
es entfernt werden musste. Ihr ehemaliger Halter wollte sie deswegen
einschläfern lassen, aber der behandelnde Tierarzt weigerte sich das
ansonsten gesunde Katzenmädchen über die Regenbogenbrücke zu
schicken. So landete Freya bei uns im Tierheim. Das fehlende Auge behindert „Freya“ in keinster Weise. Sie ist zu einem
lebhaften, verspielten und verschmusten Katzenteenie herangewachsen
und wartet jetzt gechippt, geimpft und mehrfach entwurmt auf liebevolle
Menschen, die sie adoptieren möchten. Für „Freya“ wünschen wir uns ein Zuhause mit netter Katzengesellschaft.
Aufgrund des eingeschränkten Gesichtsfeldes würden wir Freya eher in
Wohnungshaltung sehen oder mit kontrolliertem Freigang weitab einer Straße. Wer sich für „Freya“ interessiert kann sie während unserer Öffnungszeiten
gerne besuchen kommen. Die kleine einäugige Piratin freut sich über jeden
Zweibeiner, der mit ihr spielt und sie bekuschelt.