Findus

Update am 16.02.2020: „Findus“ und „Jimmy“ sind gemeinsam ausgezogen.„Findus“ schlich kurz nach Weihnachten mehrere Tage um eine Tierpension
in Schneverdingen herum und verlangte nachdrücklich nach Einlass.
Nachdem niemand den hübschen braun-beige-getigerten Kater zu
vermissen schien, haben wir ihn auf Wunsch der Finderin aufgenommen.
Die offiziellen Stellen wurden ebenfalls benachrichtigt.Inzwischen kastriert und gechippt bewohnt „Findus“ (rechts) gemeinsam
mit dem etwa gleichaltrigen „Jimmy“ (links) unsere sog. „Spielstube“.
Die Männer-WG versteht sich prächtig und ist für jeden Spaß und jede
Spielaufforderung zu haben. Am liebsten würden wir die beiden Halbstarken
nur gemeinsam vermitteln. Falls dies nicht klappen sollte, werden beide
jeweils einzeln nur zu einem bereits vorhandenen, möglichst gleichaltrigen
Kater vermittelt. Nach einer entsprechend langen Eingewöhnungszeit
sollte auch Freigang wieder möglich sein.
Auch wenn „Findus“ (geboren ca. Mai 2019) ein kleines Energiebündel
ist, so genießt er doch die Nähe zum Menschen und kuschelt sich dann
ganz ruhig und entspannt auf „seinem“ Menschen zusammen.

Beim Fototermin kam dann aber eher der Zappelphilipp in ihm durch,
so das die Bilderauswahl von ihm eher mäßig ausgefallen ist…

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.