Callinchen

Callinchen 01„Callinchen“ hat mit Eltern, Schwestern, Brüdern, Tanten und Onkels
gemeinsam in einer Wohnung gelebt – alle unkastriert –
wodurch eine wilde Verwandtschafts-Konstellation entstanden ist.
Diese WG wurde Mitte Juli 2015 dann von Amtswegen aufgelöst.

Von den insgesamt sieben Weibchen, die wir übernommen haben,
war „Callinchen“ als einzige trächtig. Auf einer Pflegestelle konnte
„Callinchen“ in Ruhe ihre beiden Jungen bekommen konnte, die auch
schon in ein neues Zuhause gezogen sind.

„Callinchen“ war zu Beginn extrem schüchtern und ängstlich,
aber mit viel Geduld und Liebe schaffte es ihre Pflegefamilie „Callinchen“
die Ängstlichkeit zu nehmen und sich nicht nur zu verkriechen.

Nach erfolgreicher Kastration und Impfung ist „Callinchen“ ins Tierheim
umgezogen, wo sie mit ihren noch nicht vermittelten Geschwistern
sich eine Stube teilt. Momentan lebt sie sich noch ein, ist sehr zurückhaltend
und verkriecht sich gerne in eine der Kratzbaumhöhlen.

Für „Callinchen“ wäre ein ruhiges Zuhause das Beste. Gerne nach
langer Eingewöhnungszeit mit Freigang. Auch als Zweitkatze zu
einer ebenfalls ruhigen Katze oder Kater wäre denkbar.
Sie ist noch sehr jung (ca. ein bis zwei Jahre) und, wie alle
Katzen aus diesem Haushalt, sehr, sehr lieb und sozial.

 

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.