Mischko

Update am 23.03.2019: „Mischko“ ist vermittelt. 🙂

Update am 15.03.2019: „Mischko“ ist heute zum Probewohnen abgeholt worden
und versteht sich nach erster Rückmeldung mit den vorhandenen anderen
Tieren (Pfau, Schafen, Hühnern) auch ganz gut. Wir drücken fest die Daumen,
dass es auch weiterhin so gut klappt.

„Mischko“ haben wir Heilig Abend aus der Wohnung seines Besitzers abgeholt.
Der betreuende Pflegedienst hatte uns informiert, da sein Herrchen dringend ins
Krankenhaus musste. Leider kann sich „Herrchen“ zukünftig nicht mehr um
seinen Hund kümmern können, so dass „Mischko“ jetzt ein neues Zuhause sucht.

Der am 01.03.2007 (lt. altem Impfpass) geborene „Myshko“ – so die ursprünglich
Schreibweise seines Namens – stammt aus einem Tierheim in Košice in der Slowakei.
Im Alter von ca. 6 bis 7 Jahren wurde „Mischko“ (wir haben den Namen zur Vereinfachung
der Schreibweise jetzt eingedeutschte) dann 2014 nach Deutschland vermittelt.

Der jetzt ca. 11 Jahre alte, kastrierte Rüde ist ein echter Schatz. Er liebt die
Gesellschaft von Menschen und geht unheimlich gerne spazieren. Derzeit ist er
oft mit einem ehrenamtlichen Gassigeher und dessen beiden Hunden unterwegs.
Problemlos hat sich „Mischko“ in die Hundegruppe integriert.

Nachdem Besuch beim Tierarzt hat „Mischko“ ein paar Zähne weniger (eine
umfangreiche Zahnsanierung war leider erforderlich) und sein Impfstatus wird
aufgefrischt. Beim Onkel Doktor hat er sich vorbildlich benommen –
mit ihm ist eigentlich fast alles „easy-going“.Nach mehrmaligem Bürsten glänzt sein Fell jetzt auch wieder schön.
Dabei haben wir dann auch festgestellt, dass „Mischko“ gar nicht so viel Fell,
sondern eher zu viel „Fett“ auf den Rippen hat. Derzeit arbeiten wir sehr
zu „Mischkos“ Leidwesen durch Futterreduktion an einer Gewichtsabnahme.

„Mischko“ ist ein richtiger Kumpeltyp, der entspannte Menschen sucht, die sich
gerne in der Natur bewegen, ohne ihm jedoch Höchstleistungen abzuverlangen.
Ein Platz auf der Couch wäre für den verschmusten Rüden sicherlich das
absolute Highlight – und träumen wird Hund ja noch dürfen…

Ein Kennenlernen lohnt sich auf jeden Fall – besucht den Best-Ager
während unserer Öffnungszeiten. (Di. und Do. – So. von 15 – 17 Uhr)