Lucy

„Lucy“ ist eine ca. sechs Jahre alte liebenswerte und hübsche Labrador-Mischlings-
Hündin, vermutlich mit einem Schuss Terrier-Blut und ca. 50 cm hoch.

Lucy 02Sie kommt aus schlechter Haltung und war, als sie in das Tierheim kam,
stark unterernährt und ihre Muskulatur war schwach. Inzwischen hat „Lucy“ kräftig
zugenommen und ihre Muskulatur schon gut aufgebaut. „Lucy“ ist gechippt und geimpft.

Trotz ihrer Vorgeschichte hat sie ein ausgesprochen freundliches Wesen.
Sie kommt mit Menschen bestens zurecht. Kinder findet sie klasse und lässt sich
genüsslich von ihnen streicheln. Andere Hunde, egal welchen Geschlechts,
sind Highlights bei Spaziergängen. Springt die Sympathie bei der Begegnung mit
einem Hund nicht gleich über, ignoriert „Lucy“ den Hund und tut so, als wäre er nicht da.

Bei Katzen kommt gelegentlich der Terrier in ihr zum Vorschein. Die Katze auf ihrer
Pflegestelle nimmt sie zwar zur Kenntnis, beobachtet sie, geht jedoch nicht auf sie los.
Es muss also noch mit ihr gearbeitet werden, damit „Lucy“ lernt, dass Katzen
sie nichts angehen. Ob sie Katzen jemals lieben wird, ist fraglich.

Lucy 03Die Leidenschaften von „Lucy“ sind ausgedehnte Spaziergänge, Mäuse buddeln,
Kuscheln und natürlich das Fressen. Bei der Fütterung hat sie sehr schnell gelernt,
geduldig zu warten, bis das Futter freigegeben wird. Überhaupt ist „Lucy“ ein stets
interessierter und lerneifriger Hund der schnell begreift, was man von ihm will.

Die Leinenführigkeit von „Lucy“ ist prima. Nur gelegentlich vergisst sie, dass man ihr
bedeutet hat, hinter oder neben dem Menschen am anderen Ende der Leine zu gehen;
sie korrigiert sich jetzt aber schon selber.

„Lucy“ kann gut allein bleiben und beginnt auch nach längerer Zeit (2-3 Std.) nicht,
die Wohnung umzuräumen oder Stuhlbeine, Schuhe o. ä. anzuknabbern.
Allerdings sollte man keine Nahrungsmittel in für „Lucy“ erreichbarer Höhe oder
Entfernung liegen lassen. Es wäre für sie kein Problem ein Baguette innerhalb
kürzester Zeit aufzuspüren und zu verdrücken, wenn sie es erreichen könnte.

Lucy 05„Lucy“ sucht jetzt eine Familie, die sie adoptieren. Sie wünscht sich Leute,
möglichst mit älteren Kindern, die gern ihre Freizeit mit ihr verbringen.
Ein schon in der Familie lebender Hund wäre für „Lucy“ kein Problem.
Katzen sollten nicht unbedingt da sein.

Schön wäre ein Haus mit eingezäuntem Garten, da „Lucy“ eine
gehörig Portion Entdeckungsfreude besitzt, die sie auch ausleben würde.
Bis eine ausgesprochen feste Bindung zwischen ihr und ihren neuen Leuten
aufgebaut ist, sollte man mit „Lucy“ nur angeleint gehen.

Hundeerfahrung wäre von Vorteil, aber die kann man ja mit „Lucy“ erwerben… 😉

Update am 18.02.2015:
„Lucy“ ist heute zum Probewohnen abgeholt worden –
wie drücken mal wieder Pfoten und Daumen, dass alles
klappt und es ein „Für-Immer-Zuhause“ wird. 🙂

Update am 26.02.2015:
Ab heute ist es amtlich: „Lucy“ ist vermittelt und nennt
ab sofort eine neue Familie ihr eigen!
Wir wünschen allen Vier- und Zweibeinern viel Spass miteinander.

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.