Leni

Update am 09.01.2021: „Leni“ ist vermittelt.

Update am 28.12.2020: „Leni“ ist heute zum Probewohnen ausgezogen… 🙂„Leni“ ist laut Impfpass am 01.09.2019 geboren. Die quirlige weiß-beige
Terrier-Mischlingshündin ist ein regelrechter Wirbelwind. Beim Spazierengehen
ist die Nase fast immer am Boden und wenn nicht geschnüffelt wird, wird jedes
Mauseloch akribisch inspiziert und auch gerne mal ein bisschen nachgebuddelt.

„Leni“ liebt Menschen und kommt auch mit anderen Hunden gut klar,
wäre also auch als Zweithund geeignet. Katzen und andere Kleintiere
sollten dagegen kein Bestandteil ihres neuen Zuhauses sein.Die kleine Zuckerschnute hat bisher noch nicht viel Erziehung genossen.
Ein wenig Hundeerfahrung bei ihren neuen Besitzern wäre daher
wünschenswert oder aber die Bereitschaft zum Besuch einer Hundeschule.

Wir möchten an dieser Stelle auch noch einmal als Voraussetzung für
die Vermittlung innerhalb von Niedersachsen auf den Nachweis der
Sachkunde („Hundeführerschein“) hinweisen.

Ab dem 1. Juli 2013 müssen Hundehalter/innen ihre Sachkunde nachweisen,
die sich nach dem 1. Juli 2011 erstmals einen Hund anschaffen wollen und
laut Gesetz nicht anderweitig als sachkundig gelten. Die Sachkunde besteht
aus einer theoretischen und praktischen Prüfung. Die theoretische Prüfung
ist vor Aufnahme der Hundehaltung, die praktische Prüfung innerhalb
des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen.

Die erforderliche Sachkunde besitzt auch, wer nachweislich innerhalb der
letzten zehn Jahre vor der Aufnahme der Hundehaltung über einen Zeitraum
von mindestens zwei Jahren ununterbrochen einen Hund gehalten hat
(der Nachweis erfolgt über den Beleg der entrichteten Hundesteuer).

Weitere Infos dazu gibt es HIER Wer sich für „Leni“ interessiert und die Voraussetzungen erfüllt –
vereinbart gerne einen Kennenlern-Termin unter (0 51 91 ) 27 24.

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.