Jasper

„Jasper“ sucht immer noch Menschen, die ihm ein Zuhause geben können.

Jasper 2013-08-00

„Jasper“ ist ein Labrador-Doggen-Mix und kam aus einer ungarischen Tötungsstation zu uns. Er hätte eigentlich gar nicht mehr leben sollen, man hatte ihm nichts mehr zu fressen gegeben. Und so sah er auch aus: spindeldürr, stumpfes Fell, resignierter Blick.

Inzwischen hat er sich zu einem stattlichen Hund mit glänzendem Fell gemausert. „Jasper“ wurde vermutlich 2008 geboren und ist somit geschätzte fünf Jahre alt. Leider ist „Jasper“ jetzt schon seit 1½ Jahren zu Gast bei uns.

Okay – er ist ein großer, schwarzer Hund der leichte HD hat.

Er kann nicht zu Katzen und Kleintieren – die hat er nämlich zum Fressen gerne.

Es muss ein ebenerdiges Zuhause sein.

 ABER:

„Jasper“ ist medikamentös gut eingestellt und die Kosten halten sich im Rahmen.

„Jasper“ versteht sich supergut mit Hündinnen – er würde einen prima Zweithund abgeben.

Ebenerdig heißt ja nicht, dass das Haus / die Wohnung gar keine Treppen haben darf; „Jasper“ würde sich mit dem Erdgeschoss zufrieden geben.

Ein (kleiner) Garten wäre schön, in dem er sich bei passendem Wetter den Wind um die Nase wehen lassen kann.

„Jasper“ möchte keine sportlichen Rekorde aufstellen, Agility und Marathon-Spaziergänge sind nicht sein Ding.

Er möchte einfach nur einen Menschen haben, der ihm das Gefühl gibt geliebt zu werden, der ihm pünktlich seine Mahlzeiten serviert, bei dem er auf seiner eigenen Matratze zufrieden einschlafen und wieder aufwachen darf, jemanden, der seine Zeit mit diesem so großen und schwarzen – aber auch so sanften und liebebedürftigen Hund verbringen möchte – kurzum: jemanden der einfach für den Rest seines Hundelebens für ihn da ist.

Mensch – wo bist Du…???

Seit dem 13.10.2012 hat „Jasper“ eine tolle Patenfamilie, die ihn finanziell unterstützt.
Ein ganz großes „DANKE SCHÖN“ an die „Woodies“…!

Update am 13.10.2013:

„Jasper“ hat jetzt eine Freundin: Ab und an kommt „Maggie“ vorbei und dann gehen die beiden unter Aufsicht gemeinsam spazieren. „Maggie“ war auch ein ehemaliger Tierheim-Hund und hat daher viel Verständnis für „Jasper“ 😉

Die beiden mögen sich ganz gerne – wenn „Jasper“ zu aufdringlich wird, bekommt er Bescheid gesagt. Manchmal scheint ihm „Maggie“ auch zu wild wenn sie um ihn herum springt. Aber er  bleibt dabei immer Gentleman und dreht sich sonst einfach nur weg.

Wenn die erste ungestüme Begrüßung vorbei ist, zotteln die beiden einfach nebeneinander her und jeder macht sein Ding.

Jasper 2013-08 01  Jasper 2013-08 03 Jasper 2013-08 04

 

Dieser Eintrag wurde von Rebekka veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.