Erste Hilfe am Hund

Am 17. März 2019 hatten wir im Tierheim eine interne Weiterbildung zum Thema
„Erste Hilfe für den Hund“ unter der Leitung von Frau Iris Brauer vom Tierärztliches
Gesundheitszentrum Munster Dr. Brauer & Kollegen.

Natürlich gab es viel Theorie über Vergiftungen, Bisswunden (auch durch Schlangen),
Verletzungen an Ohren, Augen, Pfoten und im Rachenraum durch Fremdkörper.
Die Kontrolle von Puls und Atmung sowie eine ggf. erforderliche Herz-Lungen-
Wiederbelebung wurden angesprochen und die Versorgung von offenen und/oder
stark blutenden Wunden war neben vielen weiteren Punkten ebenfalls Thema.

Einiges vom  theoretisch erlernten Wissen wurde dann auch in der Praxis am lebenden
Subjekt ausprobiert. Neben dem Anlegen einer Maulschlaufe bekam „Maggie“ einen
Ohrenverband und einen Brustverband angelegt. Während die Zweibeiner ambitioniert ans
Werk gingen, hielt sich die Begeisterung bei „Maggie“ in Grenzen. Nach dem Auswickeln
wurde die arme Maus, die auch so guckte, als wäre sie gaaaanz schlimm verletzt, mit
ausgiebigem Knuddeln und einem leckeren Kauknochen entschädigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.