Spende vom OBI-Markt in Soltau

Dieses tolle, vorösterliche Geschenk mussten wir nicht lange suchen, sondern
durften es am vergangenen Montag direkt beim OBI-Markt in Soltau abholen.

Für Granny, Sina, Tommy, Tim & Co. war so ein großzügies Extra-Schlecki zu Ostern drin.

Vielen lieben Dank an das Team vom OBI-Markt aus Soltau. 😻🐾🐕🐾 🐈

Die Badesaison ist eröffnet…

Gestern haben wir mit „Granny“ einen Ausflug an den Seerosenteich in der
ehemaligen Kieskuhle in Tiegen gemacht. Bisher gab es leider noch keine
einzige Anfrage für „Granny“ – der Plan war der, ein paar aktuelle Bilder mit
der neun Jahre alten Hundedame zu schießen und noch mal kräftig die
Werbetrommel für sie zu rühren.

Wer schon mal versucht hat Tiere zu fotografieren, weiß wie schwierig es ist
ein schönes, nicht verwackeltes oder über- bzw. unterbelichtetes Bild nicht
nur von einzelnen Körperpartien oder von hinten zu knipsen…

Die flinke „Granny“ hat uns da vor eine ganz schöne Herausforderung gestellt:
Voller Lebensfreude planschte sie durch’s Wasser, flitzte mit der Nase am Boden
am Ufer entlang und im Weg stehende Bäume wurden mit der Leine umwickelt.
Zwischendurch wurde die Foto-Tante auf Leckerlies gecheckt und die Leinehaltende
Kollegin hatte alle Mühe nicht mitgerissen zu werden.

„Granny“ hatte auf jeden Fall ihren Spaß und wir haben uns halb schlapp gelacht,
als sie so richtig aufgedreht hat und Wasser, Schlamm und Erde großzügig auf
Kamera, Brille, Klamotten und Gesichter verteilt wurden.

Ein paar ansehnliche Bilder sind dann schließlich doch noch herausgekommen.
Mehr über „Granny“ erfahrt Ihr auf unserer Homepage unter:
https://tierschutzverein-soltau.de/hunde/granny/

 

Zukunftstag 2019 im Tierheim Tiegen

Am Zukunftstag in den Alltag eines Tierheims hinein zu schnuppern, stößt immer
wieder auf reges Interesse. Auch in diesem Jahr waren die fünf Plätze wieder heiß
begehrt – nicht berücksichtigte Bewerbungen wurden bereits für 2020 vorgemerkt.

Pünktlich um acht begann dann für fünf junge Damen der Dienst. Begrüßt wurden
alle von Tierheimkatze „Perle“ und Hundeseniorin „Granny“, die sich beide in ihrer ihnen
eigenen „unaufdringlichen“ Art mit den Mädels bekannt machten… (KUSCHELALARM!)
Nach einem ersten Rundgang hieß es dann: an die Besen und
Schrubber – fertig – los.
Hundezwinger und Katzenzimmer wurden
gefegt und gewischt, Kratzbäume abgesaugt,
Näpfe abgewaschen.Das Beste am ganzen Tag waren aber natürlich die Kuscheleinheiten
mit den Katzen
und der Spaziergang mit „Granny“.

Einen lieben Dank an Jutta, Anna-Lena und Steffi, die sich
an diesem Tag um die Betreuung gekümmert haben.

Besuch bei „Mischko“

„Mäh, ihr Schafe, mäh, ihr Schafe…“
Gestern haben wir „Mischko“ in seinem neuen Zuhause besucht. Er hat
außer einem menschlichen Mitbewohner auch eine Menge an tierischer
Gesellschaft. Neben ganz viel Federvieh leben dort auch drei Rinder und
eine kleine Schafsherde. Das Interesse der Schafe an „Mischko“ scheint
aber deutlich größer als andersrum… 😉

Erste Hilfe am Hund

Am 17. März 2019 hatten wir im Tierheim eine interne Weiterbildung zum Thema
„Erste Hilfe für den Hund“ unter der Leitung von Frau Iris Brauer vom Tierärztliches
Gesundheitszentrum Munster Dr. Brauer & Kollegen.

Natürlich gab es viel Theorie über Vergiftungen, Bisswunden (auch durch Schlangen),
Verletzungen an Ohren, Augen, Pfoten und im Rachenraum durch Fremdkörper.
Die Kontrolle von Puls und Atmung sowie eine ggf. erforderliche Herz-Lungen-
Wiederbelebung wurden angesprochen und die Versorgung von offenen und/oder
stark blutenden Wunden war neben vielen weiteren Punkten ebenfalls Thema.

Einiges vom  theoretisch erlernten Wissen wurde dann auch in der Praxis am lebenden
Subjekt ausprobiert. Neben dem Anlegen einer Maulschlaufe bekam „Maggie“ einen
Ohrenverband und einen Brustverband angelegt. Während die Zweibeiner ambitioniert ans
Werk gingen, hielt sich die Begeisterung bei „Maggie“ in Grenzen. Nach dem Auswickeln
wurde die arme Maus, die auch so guckte, als wäre sie gaaaanz schlimm verletzt, mit
ausgiebigem Knuddeln und einem leckeren Kauknochen entschädigt.

Die „Plüschies“ – gemeinsam vermittelt


Unsere beiden Plüschies „Gandhi“ und Schröder sind am 17.02.2019
gemeinsam zu einem jungen Paar in den Großraum Hannover umgezogen.

Wie die Bilder zeigen, haben sich beide gut eingelebt und auch die
doch recht anspruchsvolle Fellpflege klappt gut. Wir wünschen allen
Mitgliedern dieser neuen WG eine lange und super-tolle Zeit miteinander!

Schmuser „Romeo“ hat sich eingelebt

Und auch von „Romeo“ haben wir gute Nachrichten erhalten. Nachdem
der „Pinkelprinz“ auch in seinem zweiten Zuhause erst einmal einen
unrühmlichen Einstand gegeben hat, ist er dort jetzt der „saubere“
Schmusekater, so wie wir ihn bei uns im Tierheim immer erlebt haben.

Hier die Nachricht seiner neuen Familie und ein paar Bilder:
———————————–
Hallo liebes Tierheim Team,

wir wollten uns endlich einmal melden und berichten wie es Romeo geht.
Nachdem wir Romeo bei euch abgeholt hatten verweigerte er komplett
das Katzenklo, kratzte an Tapeten und Möbeln.

Mittlerweile hat er bemerkt, dass wir einen langen Atem haben und hat
aufgegeben. Er benutzt wie selbstverständlich sein Katzenklo, hat jetzt
auch seine Lieblingsplätze gefunden und fühlt sich recht wohl bei uns
(glauben wir zumindest, denn er kuschelt mit jedem und zeigt keine
Abneigung). Nächstes Wochenende versuchen wir es dann mit dem Freigang.

Anbei ein paar Fotos von ihm in seiner neuen Umgebung.

Liebe Grüße Familie W.

Ben im neuen Zuhause

Beagle „Ben“ hat sich in seinem neuen Zuhause super eingelebt.
Zusammen mit seinem Hunde-Kumpel „Freundchen“, einem Harrier-Beagle,
verbringt er den Tag. Ganz häufig sind sie mit Herrchen im Wald unterwegs
und unternehmen laaaaange Spaziergänge. Danach wird sich dann erst mal
ausgeruht, bevor das abendliche Fernsehprogramm – bevorzugt Tierfilme – startet.
Der hibbelige „Ben“ hat sein Zuhause gefunden und wir freuen uns
gemeinsam mit seinen zwei- und vierbeinigen Mitbewohnern.

Futterspende von OBI

Am 10. Januar erhielten wir einen Anruf der Firma OBI aus Soltau:

Beim Aufräumen des Lagers war diverses Futter, Leckerlies und weiteres
Tierzubehör aussortiert worden. WIr haben uns riesig gefreut, dass OBI
an uns gedacht hat und wir Spenden in einem Wert von über 300 Euro
abholen konnten. Nachfolgend zwei Bilder von der großartigen Spende.