Tier-Patenschaft

Wir beherbergen einige Tiere, die aus unterschiedlichen Gründen schwierig zu vermitteln sind. Einige dieser Fellnasen haben aufgrund des fortgeschrittenen Alters eine geringe Vermittlungschance, andere haben eine chronische Erkrankung, die z. T. medikamentös behandelt werden muss, manche Tiere sind verhaltensauffällig und bei einigen treffen gleich mehrere Faktoren zusammen. Dennoch betreuen wir diese Tiere gern, da gerade durch die intensive Betreuung diese „Pflegefelle“ einem besonders an’s Herz wachsen.

Fast alle diese Tiere benötigen zusätzliche Betreuung; es fallen höhere Aufenthaltskosten an, wie z. B. für regelmäßige Tierarztbesuche, z. T. auch bei Fachtierkliniken, Kosten für regelmäßig zu gebende Medikamente sowie für Spezialfutter.

Viele unserer Schützlinge erfahren im Tierheim zum ersten Mal einen positiven Kontakt zu Menschen. Unser Team vom Tierheim Tiegen nimmt sich die Zeit, unseren Tieren liebevolle Zuwendungen zu schenken und ihnen die bestmöglichste Pflege zukommen zu lassen.

Mit einer Tierpatenschaft können Sie unsere Arbeit unterstützen. Wir stellen Ihnen auf dieser Seite unsere Notfellchen und Langzeit-Insassen vor, für die wir uns über eine
Patenschaft freuen würden. Wenn Sie das auf das Bild klicken, gelangen Sie zu der
detaillierten Beschreibung zu diesem Tier.

Cav - TPHanna - TPPerle - TP

Unsere Langzeit-Sitzer:

Den Antrag für die Übernahme einer Patenschaft finden Sie hier:

Antrag Tier-Patenschaft

Die Höhe der Tierpatenschaft bestimmen Sie selber – es ist eine einmalige, monatliche oder auch jährliche Zahlungsweise möglich. Mit einer Patenschaft verdeutlichen Sie besonders Ihre Verbundenheit zu „Ihrem“ Patentier. Sogenannte „Sorgentiere“ können auch mehrere Paten haben.

Als Tierpatin bzw. Tierpate erhalten Sie von uns:
–  eine Urkunde mit dem Foto und einen Steckbrief Ihres Patentieres.
–  eine Spendenbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt.

Darüber hinaus werden Sie an der Box des Tieres und im Internet als Pate ausgewiesen
(natürlich nur, wenn Sie einer Veröffentlichung zustimmen).

Sofern sich das Tier im Vermittlungsbereich des Tierheims befindet, kann es zu den Öffnungszeiten besucht werden. Patenkatzen freuen sich z. B. über zusätzliche Streicheleinheiten – und ein Spaziergang mit dem Patenhund ist nach Absprache mit  den Mitarbeitern möglich. Bei chronisch kranken oder scheuen Tieren ist der Kontakt zu einem Patentier leider nicht immer möglich.

Dauer einer Tierpatenschaft

Die Patenschaft beginnt mit Eingang der ersten Patenzahlung. Wird das Patentier an einen neuen Besitzer vermittelt oder verstirbt, läuft der Patenschaftsvertrag weiter. Die Patin bzw. der Pate erhält innerhalb von drei Wochen eine Nachricht, mit der ein neues Patentier vorgeschlagen wird. Natürlich können die Paten ihr neues Patentier selbst auswählen. Die Patenschaft kann von beiden Seiten mit einer Frist von vier Wochen zum Monats- / Jahresende schriftlich gekündigt werden.

Wenn Sie für eines unserer Tiere eine Tierpatenschaft übernehmen wollen, füllen Sie bitte den Antrag auf eine Tierpatenschaft aus und schicken ihn ausgefüllt zurück an:

Tierschutzverein für den Altkreis Soltau 1968 e.V., Tiegen Nr. 6, 29614 Soltau

oder per E-Mail an: info@tierschutzverein-soltau.de

oder geben ihn direkt bei uns im Tierheim ab.