Tayler will Meer…

In der vergangene Woche hat „Tayler“ einen Ausflug an die Ostsee
mit
seiner zweibeinigen Freundin Steffi gemacht.

„Tayler“ war ja zwischendurch zum Probewohnen ausgezogen, aber leider
hat es dann doch nicht so gepasst, als dass wir ein wirklich gutes Gefühl
gehabt hätten. Um einen so großen und kräftigen Hund zu halten muss man
sich seiner Verantwortlichkeit einfach bewusst sein.

„Tayler“ hat sich auch ohne Schwierigkeiten wieder in der Tierheimalltag integriert.
Der Ausflug ans Meer mit Steffi war aber natürlich ein absolutes Highlight für ihn.

In so einer aufregenden Umgebung macht das Maulkorbtraining
dann auch doppelt soviel Spass :-).

Zur Info „Tayler“ hat keine Maulkorb-Pflicht, aber wir üben mit den meisten
unserer Hunde zwischendurch immer mal wieder das Maulkorbtragen.
In Situationen, wo es dann mal erforderlich sein sollte (Fahrten mit
öffentlichen Verkehrsmitteln o. ä.) ist es für sie dann das normalste der Welt.

Für „Tayler“ suchen wir also noch immer ein passendes Zuhause –
mehr zu „Tayler“ findet Ihr auch auf unserer Homepage HIER

Ein Gedanke zu „Tayler will Meer…

  1. Hallo Ihr Lieben,
    es ist so schade, dass es für Taylor nicht geklappt hat. Wir haben ihm so dolle die Daumen gedrückt. Schade, dass es Menschen abschreckt, wenn ein Hund einen Maulkorb tragen muss. Für Foc und uns ist es inzwischen Routine geworden. Er hatte in der Tötung in Spanien ja schlechte Erfahrung mit kleinen Hunden. Die Bissnarben von denen sieht man ja heute noch an ihm. So gehen wir inzwischen auch mit Maulkorb selbstbewusst durchs Leben. Wir drücken Taylor weiter die Daumen für sein eigenes Körbchen in einer Familie, die sich nicht scheuen einen Hund mit Maulkorb zu führen,
    Liebe Grüße von Gerd und Inka und den Auslandshunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.