Kitty – † 21.03.2017

Genau ein Jahr und zwei Monate nach dem Tod von
„Anton“ mussten wir heute auch „Kitty“ gehen lassen.

Nachdem wir erst die Sorge hatten, dass „Kitty“ den Tod von ihrem
langjährigen Kameraden nur schwer verkraften würde, belehrte sie uns
eines Besseren. „Die lustige Witwe“ blühte sogar noch einmal richtig
auf und nahm regen Anteil am Tierheim-Alltag. In den letzten Monaten
durfte man die bisherige „Rühr-mich-nicht-an-Kitty“ sogar streicheln
und sie schien es auch ein wenig zu genießen.

Zuletzt verschlechterte sich dann ihr Zustand: trotz reichhaltigem
Futterangebot,schien „Kitty“ immer weniger zu werden und wirkte
die letzten Tage auch zunehmend desorientiert.

Heute Vormittag lag sie völlig müde und kraftlos auf ihrer Decke und
wollte nichts fressen. Sie konnte nicht mehr aufstehen und mauzte ganz
jämmerlich.  Die Zeit war gekommen sie gehen zu lassen.

Beim Tierarzt ist unsere „Kitty“ dann schnell und sehr friedlich
eingeschlafen. Jetzt sind „Kitty“ und „Anton“ wieder vereint.

Als die Schritte kleiner wurden,
die Wege dieser Welt zu groß, zu fremd, zu steinig,
da schenkte Gott ihr Flügel
und ließ sie fliegen in seine Ewigkeit,
und für einen Augenblick hielt der Himmel den Atem an,
als ein neuer Stern erstrahlte.

.   .   .

In memoriam an unser Liebespaar, welches jetzt wieder vereint ist:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.