Der Verein

Der „Tierschutzverein für den Altkreis Soltau 1968 e.V.“ wurde am 03.05.1968 gegründet und besteht seit 45 Jahren.

Mit zunächst 29 Mitgliedern übernahm der Tierschutzverein neben den allgemein tierschützerischen Aufgaben auch die Unterbringung und Betreuung von gefundenen oder abgege-benen Hunden, Katzen und anderen Kleintieren. Die Tiere wurden zunächst privat in einer Notaufnahme in Insel, später in Lünzen untergebracht.

Zehn Jahre später war der Verein bereits auf 187 Mitglieder angewachsen. Die Anzahl der betreuten Hunde und Katzen war überschaubar. Ab 1978 wurden die Fundtiere auch finanziell durch die Städte und Gemeinden unterstützt.

Mit dem Bau des Hundehauses entstand 1980 das „Tierheim Tiegen“ – der Tierschutzverein zog an seinen jetzigen Stand-ort. Mit der Unterstützung vom THW wurde 1984 das Tierheim um ein separates Katzenhaus erweitert, welches 1985 weiter ausgebaut wurde. 1991 erfolgte der Anbau einer Quarantänestation am Hundehaus.

Als 1998 der Pachtvertrag von der Bahn AG nicht verlängert wurde, kaufte der Tierschutzverein das Tierheimgelände. Nach einjähriger Planung wurde dank der großzügigen Unterstützung zahlreicher Firmen 2001 das neue, größere Katzenhaus fertiggestellt. Dies war auch dringend erforderlich: die Anzahl der aufgenommenen Fundtiere stieg enorm an und erreichte 2002 mit 287 Katzen und 105 Hunden ihren Höchststand.

Seit 2002 ist der Tierschutzverein Soltau mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten. Im Jahr 2008 wurde 40 Jahre Tierschutzverein Soltau und 28 Jahre Tierheim Tiegen  gefeiert sowie der 50.000ste Besucher auf unserer Homepage.

Bis zum Sommer 2012 hat das Tierheim Tiegen die Fundtiere der sechs Nordkreiskommunen – Soltau, Schneverdingen, Bispingen, Munster, Wietzendorf und Neuenkirchen aufgenommen.

Der Tierschutzverein Soltau hat aktuell ca. 400 Mitglieder, ist Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V. und im Landesverband Niedersachsen des Deutschen Tierschutz-bundes.